Syrien-Gespräche sollen beginnen

GENF. Syriens Opposition ist am für heute geplanten Auftakt von Friedensverhandlungen in Genf nicht dabei. Das «Hohe Komitee für die Verhandlungen der syrischen Opposition» vertagte gestern seinen Entscheid über eine Teilnahme.

Drucken
Teilen

GENF. Syriens Opposition ist am für heute geplanten Auftakt von Friedensverhandlungen in Genf nicht dabei. Das «Hohe Komitee für die Verhandlungen der syrischen Opposition» vertagte gestern seinen Entscheid über eine Teilnahme. Ein Sprecher des Komitees erklärte, dessen Vertreter würden noch auf Erläuterungen der UNO zu den Verhandlungen warten. (dpa) ? AUSLAND 24

Aktuelle Nachrichten