SYNCHRONSCHWIMMEN: Cup ins Werdenberg geholt

Mit vielen Medaillen und dem Zürisee-Cup hat der SC Flös Buchs die nationale Wettkampfsaison beendet.

Merken
Drucken
Teilen
Das Juniorinnen-Team des SC Flös. (Bild: PD)

Das Juniorinnen-Team des SC Flös. (Bild: PD)

Am Zürisee-Cup räumte der SC Flös Buchs in allen Kategorien ab: Eine erste Goldmedaille gab es bereits in der Kategorie Novizen für das Team mit Flavia Anasco, Enya-Jolie Greuter, Sidonia Jenny, Luca Nagypa’L, Aurora Notaro, Anannya Sharma und Una Turku­sevic bereits.

Stark war auch der Nachwuchs. Im Solobewerb gewann Jessica Jütz die Goldmedaille. Die Solistinnen Zana Cekaj und ­Angelique Camenisch-Torres belegten die Ränge 8 und 9. Das ­Flöser Nachwuchs-Duett mit Noemi Büchel, Nadina Klauser und Jessica Jütz holte ein weiteres Mal Gold, während das Duett mit Moira Capozzi, Jael Hollenstein und Hanna Covic den Wettkampf auf dem guten 6. Rang beendete.

Im Teamwettkampf belegten das Flöser Nachwuchsteam mit Angelique Camenisch-Torres, Moira Capozzi, Zana Cekaj, Hanna Covic, Elisa Dirschmid, Jael Hollenstein, Marie Salostowitz und Ella Takala den 5. Rang. Das zweite Flöser Team, das in dieser Kategorie mit Melania Capozzi, Natalia Diez, Carla Jäger, Rebecca Jütz, Yael Lehner, Claudia Rubio und Stephanie Vogt antrat, belegte den guten 9. Rang. In der Kate­gorie Junioren konnten die Solistinnen Ladina Lippuner und Leila Marxer einen Doppelsieg feiern: Lippuner entschied den Wettkampf mit einem Zehntelpunkt Vorsprung auf die Silbermedaillengewinnerin Marxer für sich. Im Duett belegten Marxer/Lippuner und Reserveschwimmerin Vanessa Meyer den zweiten Platz. Für das Team der Flöser Juniorinnen mit Noemi Büchel, Jessica Jütz, Nadina Klauser, Leila Marxer, ­Vanessa Meyer, Lea Wieland, Jing-Wen Ho und Ladina Lippuner gab es schliesslich ein weiteres Mal Gold.

In der Gesamtcupwertung be­legten die Flöserinnen unter zehn Vereinen den ersten Platz vor ­Zürich und Monthey. (te)