SYNCHRONSCHWIMMEN: Bronzemedaille für Flöser Duett

Am Kidsligacup vom Wochenende agierten im Duettwettkampf Nadina Klauser, Noemi Büchel und Jessica Jütz erfolgreich. Sie belegten den dritten Schlussrang.

Drucken
Teilen

Alle Flöser Wettkampfteilnehmerinnen gingen in der Kategorie U13, also der 13-jährigen und jüngeren Schwimmerinnen an den Start. Noemi Büchel, Nadina Klauser und Jessica Jütz starten normalerweise jedoch in einer anderen Kategorie, wo auch die Pflichtfiguren andere sind. «Wir konnten – auch im Hinblick auf die Jugend-Schweizer-Meisterschaften, wo andere Pflichtfiguren zu absolvieren sind – nicht enorm viel Zeit in die Pflichtfiguren für den Kidsligacup investieren», erklärt Diana Minisini, Trainerin der Flöserinnen.

Trotzdem konnten sich die Flöserinnen Topplatzierungen unter den 103 teilnehmenden Schwimmerinnen sichern. Noemi Büchel wurde 10., Jessica Jütz 17. und Nadina Klauser 24. Angelique Camenisch Torres, die Jüngste im Bunde, fand sich auf Rang 57 wieder.

Das Duett mit Büchel, Klauser und Jütz lag nach dem Pflichtwettkampf auf Rang fünf. Die ehrgeizigen Nachwuchsschwimmerinnen wussten, dass sie im Kürwettkampf ihre Stärken voll würden ausspielen müssen, um noch an das begehrte Edelmetall zu gelangen. Diese Aufgabe meisterten die Schwimmerinnen mit Bravour: Mit einer energiegeladenen Kürdarbietung konnten sie zwei Plätze gutmachen und sich im Gesamtergebnis über eine Bronzemedaille freuen.

Angelique Camenisch Torres ging mit einem von vier Schweizer Kidskader-Teams, einer Selektion von Schwimmerinnen der Ostschweizer Vereine, an den Start. Das Team zeigte eine technisch anspruchsvolle und artistisch originelle Kür und konnte den Wettkampf auf Rang vier beenden.

Im Solowettkampf wurde Jessica Jütz 6., und Angelique Camenisch Torres beendete den Wettkampf auf Rang 17. (te)

Aktuelle Nachrichten