Streckenrekord bei den Frauen

Drucken
Teilen

Skialpinismus 468 Läuferinnen und Läufer starteten am tief verschneiten Flumserberg zur 13. Austragung des Night Attack. Tagessieger bei den Herren wurde Patrick Perreten aus Küblis in 34:13 Minuten. Er gewann vor Stephan Hugenschmidt (Schiers) und Geri Schneider aus Mels. Über eine lange Zeit führte Hugenschmidt das Teilnehmerfeld an. Er setzte die erste Spur auf der verschneiten Strecke. Trotz kurzfristiger Streckenpräparation vor dem Rennen und Spurarbeiten von den Helfern, bildete sich sofort wieder eine leichte Neuschneeschicht. Auf Höhe Prodalp hat sich eine Fünfergruppierung vom restlichen Teilnehmerfeld abgesetzt. Auf Hugenschmidt folgte Micha Steiner, der nach und nach Plätze abgeben musste. Dagegen arbeitete sich Perreten an die Spitze vor und holte sich mit einem spektakulären Fotofinish vor Hugenschmidt den Sieg.

Bei den Frauen kam es zur Sensation des Abends. Die deutsche Meisterin im Skibergsteigen, Susi von Borstel aus Blaichach, knackte mit einer Zeit von 39:31 den Streckenrekord der Frauen. Einen neuen Streckenrekord hielten die wenigsten für möglich. Dies aufgrund der wettertechnisch nicht ganz optimalen Bedingungen. Zweite wurde Alexandra Hagspiel (Blaichach), Dritte Daniela Ruppaner aus Fischen. (pd)

Aktuelle Nachrichten