Strassburg rügt die Schweiz

STRASSBURG/BERN. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat am Dienstag sein Veto gegen die bedingungslose Abschiebung einer afghanischen Familie nach Italien eingelegt. Die Schweiz müsse individuelle Garantien für deren Unterbringung und Betreuung einholen.

Drucken
Teilen

STRASSBURG/BERN. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat am Dienstag sein Veto gegen die bedingungslose Abschiebung einer afghanischen Familie nach Italien eingelegt. Die Schweiz müsse individuelle Garantien für deren Unterbringung und Betreuung einholen. Andernfalls wäre das Verbot unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung verletzt, urteilte der EGMR. Insbesondere fehlten verlässliche Angaben über die Unterbringung der Familie. (sda) • SCHWEIZ 17

Aktuelle Nachrichten