Steuerabschluss über Budget

RÜTHI Auszug aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Drucken
Teilen

RÜTHI

Auszug aus den Verhandlungen

des Gemeinderates

Die Gemeinde Rüthi darf eine erfreuliche Situation bei der per 31. Dezember 2014 abgeschlossenen Abrechnung der verschiedenen Steuerarten verzeichnen. Obwohl die Steuerkraft pro Einwohner von 1835.00 auf 1814.00 Franken gesunken ist, konnten dank verschiedenen gestiegenen Nebensteuern die Gesamtsteuereinnahmen nochmals leicht verbessert werden.

Der Gesamteingang der Steuern liegt 188 484.06 Franken oder 3,14 Prozent höher als das Budget 2014. Der Steuermehrertrag wurde erneut aufgrund der pulsierenden Bautätigkeit und dem regen Liegenschaftsmarkt durch eine deutlich über dem Budget liegenden Handänderungsteuer von 210 691.30 Franken und Grundstückgewinnsteuer von 148 025.95 Franken erzielt. Ausserdem sind die Quellensteuern mit 502 995.25 Franken deutlich höher ausgefallen als im Vorjahr mit 429 935.75 und gemäss Budget 2014 mit 458 000.00 Franken. Die einfache Steuer (100%) ist im Jahr 2014 um rund 63 000.00 Franken auf 3 048 962.62 Franken gestiegen. Die Eingänge 2014 der verschiedenen Steuerarten sind in der beiliegenden Aufstellung gegenüber der Rechnung 2013 und dem Budget 2014 zusammengestellt. Die Feuerwehrersatzabgabe inklusive Quellensteuern ergaben den Eingang von insgesamt 195 872.92 Franken (Voranschlag 190 000.00).

Aktuelle Nachrichten