STEIN: Fachwissen vertieft, Austausch optimiert

Kürzlich luden das Blaue Kreuz und die Fachstelle Alkoholberatung St. Gallen zu einer Information ins Wohnheim Felsengrund ein. Suchtfachleute stellten ihre Fachbereiche vor.

Drucken
Teilen

Um die verschiedenen Ansichten in der Suchtarbeit auszutauschen, die fachliche Zusammenarbeit zu optimieren und gemeinsam am gleichen Strang zu ziehen, organisierte das Wohnheim Felsengrund diesen Anlass.

Fachpersonen aus den Bereichen ambulante Beratung, stationäre Behandlung, Sozialdienst und Therapie kamen ins Obertoggenburg. Heimleiter Martin Schmid stellte den Felsengrund, sein Konzept und dessen Ausrichtung vor. Als stationäres Angebot des Blauen Kreuzes St. Gallen-Appenzell finden im Felsengrund Menschen mit psychischen und suchtbedingten – meist Alkohol – Erkrankungen vorübergehend oder für längere Zeit ein Zuhause. Das Heim hat Platz für 25 Bewohner. Im Moment ist das Haus nicht voll belegt. Die Fachleute konnten an diesem Treffen Aktualitäten austauschen und sich untereinander vernetzen. (pd)