Start nach langer Planungszeit

Mit dem Spatenstich wurde gestern offiziell mit dem Erweiterungsbau der Heilpädagogischen Tagesschule Seidenbaum angefangen.

Corinne Hanselmann
Drucken
Teilen
Mit dem Spatenstich eröffneten gestern die Schüler und das Personal gemeinsam mit den Gästen offiziell die Baustelle für den 2,1 Millionen Franken teuren Ersatzbau, der links im Bild entsteht. (Bild: Corinne Hanselmann)

Mit dem Spatenstich eröffneten gestern die Schüler und das Personal gemeinsam mit den Gästen offiziell die Baustelle für den 2,1 Millionen Franken teuren Ersatzbau, der links im Bild entsteht. (Bild: Corinne Hanselmann)

TRÜBBACH. «Sechs Jahre Vorbereitungszeit gingen dem heutigen Spatenstich voran», sagte Pino Puopolo, Präsident der Heilpädagogischen Vereinigung Sarganserland-Werdenberg, gestern auf der Baustelle. 2011 wurde geprüft, ob das Abwartshaus umgenutzt werden kann. Bald gelangte man zum Entscheid, dass ein Neubau mehr Sinn macht. Viele Hürden mussten die Verantwortlichen seither nehmen, die grösste war wohl die Finanzierung. Nach langen Verhandlungen gewährte der Kanton ein Darlehen über 1,984 Millionen Franken. Für die fehlenden rund 100 000 Franken werden nach wie vor Spender gesucht. In den Herbstferien wurde das alte Haus nun abgerissen.

Auch die neue Institutionsleiterin Annalise Rohrer und Gemeindepräsident Beat Tinner richteten einige Worte an die über 100 Schülerinnen und Schüler, das Personal und die Gäste. «Wir freuen uns auf den zusätzlichen Raum», so Rohrer, «und für die Schüler wird die Baustelle in nächster Zeit natürlich ein zentrales Thema sein.»

Das neue Gebäude wird dreistöckig gebaut und beherbergt nebst Schul- und Therapiezimmern auch Mehrzweckräume, Büros, WCs, eine Bibliothek und Schulküchen. Im Herbst 2016 soll es fertig werden.