St. Galler Olympia-Arzt

Nicht nur in Sotschi kümmert sich der 40jährige St. Galler Sportarzt Patrik Noack um den dreifachen Langlauf-Olympiasieger Dario Cologna. Bereits seit sieben Jahren betreut der Ostschweizer Mediziner den Bündner Ausnahmesportler. Colognas Leistungen an den 22.

Drucken
Teilen
Zentrum für Medizin und Sport im Säntispark. Dr. med. Patrik Noack (Bild: HANSPETER SCHIESS SCHIESSFOTOGRA)

Zentrum für Medizin und Sport im Säntispark. Dr. med. Patrik Noack (Bild: HANSPETER SCHIESS SCHIESSFOTOGRA)

Nicht nur in Sotschi kümmert sich der 40jährige St. Galler Sportarzt Patrik Noack um den dreifachen Langlauf-Olympiasieger Dario Cologna. Bereits seit sieben Jahren betreut der Ostschweizer Mediziner den Bündner Ausnahmesportler. Colognas Leistungen an den 22. Olympischen Winterspielen übertreffen die Erwartungen von Noack, bereiten dem Arzt aber auch Genugtuung. Denn Cologna hatte im November mehrere Bänderrisse im rechten Fussgelenk erlitten. Cologna gehört auch im morgigen Rennen über 50 km zu den Favoriten. Noack ist in Sotschi stellvertretender medizinischer Leiter der Schweizer Delegation. Er ist zum viertenmal an Olympischen Spielen dabei. (dg) • THEMA 19

Aktuelle Nachrichten