St. Gallen hat viele Tierschutzfälle

Merken
Drucken
Teilen

St. GallenSt. Gallen gehört zu den Kantonen mit den meisten Strafverfahren gegen Tierschutzverstösse. Laut der Stiftung für das Tier im Recht liegt das daran, dass der Kanton mit Jörg Gross ­einen Staatsanwalt für Tierdelikte hat. Im Interview äussert sich Gross zu seiner Arbeit. Nutz- und Heimtiere seien etwa im gleichen Mass von Delikten betroffen. Auch sehr schlimme Fälle, etwa mit verhungerten Rindern, kämen im Kanton vor, seien aber äusserst selten. Hie und da wird den Kontrolleuren auch Gewalt angedroht. (jä)3