Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ST.: Dölf Früh tritt als Präsident ab

Gallen Der 65-Jährige, der den FC St. Gallen 2010 vor dem ­finanziellen Ruin rettete, macht gesundheitliche Gründe geltend.
Dölf Früh legt aus gesundheitlichen Gründen das Präsidentenamt des FC St. Gallen nieder. (Bild: Gian Ehrenzeller/KEY, Vaduz, 21. August 2016)

Dölf Früh legt aus gesundheitlichen Gründen das Präsidentenamt des FC St. Gallen nieder. (Bild: Gian Ehrenzeller/KEY, Vaduz, 21. August 2016)

Gestern gab der Tabellen-Sechste der Super League bekannt, dass Dölf Früh, Verwaltungsratspräsident der FC St. Gallen AG und der FC St. Gallen Event AG, aus gesundheitlichen Gründen sein Amt vorzeitig niederlegen werde. Wegen Frühs Abgang findet im Mai – das Datum ist noch nicht bekannt – eine ausserordentliche Generalversammlung statt. Bis dahin bleibt Früh Präsident. In welchem Umfang, sei aber noch unklar, wie Daniel Last, der Mediensprecher des Vereins, sagte. Genaueres über den Gesundheitszustand von Früh gab der Klub nicht bekannt.

Der 65-jährige Unternehmer hatte Ende 2010 die Führung bei den St. Gallern übernommen. Damals standen die Ostschweizer vor dem Ruin. Nun befinden sie sich finanziell auf einer soliden Basis. (sda)27

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.