Sportwagenfahrer gestoppt

Drucken
Teilen

Tschierv Die Polizei hat am Freitag drei Australier gestoppt, die mit ihren Sportwagen mit bis zu 203 Kilometern pro Stunde durch das Münstertal gerast sind. Erlaubt wären dort 80 km/h. Ihnen drohen nun bis zu vier Jahre Gefängnis. Die Männer im Alter von 20, 21 und 44 Jahren waren mit ihren gemieteten Edelsportautos auf einer Tour durch die Schweiz, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Sie wurden bei einer Geschwindigkeitskontrolle mit 203, 194 und 165 km/h gemessen.

Die Fahrerlaubnis für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein wurde den Rasern sofort aberkannt, und jeder musste ein Depot von 6000 Franken hinterlegen. Die fehl­baren Lenker werden bei der Staatsanwaltschaft verzeigt. (sda)