Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SPORTPREIS: Anerkennung für Sportler

Ob als Einzelstarter oder in einer Mannschaft – Buchser Athleten begeistern das Publikum mit ihrer Leidenschaft und verzücken es, wenn sich Erfolg einstellt. Nun wird dies von höchster Stelle gewürdigt.
Robert Kucera
Ein möglicher Kandidat auf den Sportpreis: In der Kleinfeld-Gymnastik hat der TV Buchs an den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen kürzlich die Silbermedaille gewonnen und hat in dieser Disziplin seit 2010 ununterbrochen einen Podestplatz geholt. (Bild: PD)

Ein möglicher Kandidat auf den Sportpreis: In der Kleinfeld-Gymnastik hat der TV Buchs an den Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen kürzlich die Silbermedaille gewonnen und hat in dieser Disziplin seit 2010 ununterbrochen einen Podestplatz geholt. (Bild: PD)

Robert Kucera

robert.kucera@wundo.ch

Sportlerehrungen sind längst keine exotischen Veranstaltungen mehr. Sie sind bei Verbänden, Vereinen und Sportlern fixe Bestandteile des Sportkalenders. Es wird geehrt, gefeiert, gewürdigt, an Laudationes gefeilt und jene, die am Ende keinen Blumenstrauss, keinen Check und auch keinen Kuss auf der Showbühne erhalten, entscheiden darüber, ob sie sich mitfreuen oder etwas Wehmut verspüren. Doch wer ist eigentlich Buchser Sportler des Jahres? Diese Frage hat bislang jeder für sich im subjektiven Kämmerlein beantwortet. Nun wird es Zeit für Objektivität.

Die Stadt Buchs vergibt 2017 erstmals den Sportpreis, welcher in drei Kategorien vergeben wird: Sportlerin/Sportler des Jahres, Nachwuchssportlerin oder Nachwuchssportler des Jahres sowie einen Ehrenpreis. Abwechselnd mit dem Kulturpreis (in geraden Jahren) werden diese Sportpreise alle zwei Jahre vergeben.

Auch Mannschaften können Preis erhalten

Somit ist der Träger des Sportpreises eher der Sportler der beiden letzten Wettkampfjahre. Wie die Jury es bei der ersten Austragungen handhabt, steht noch aus, der Bewertungsraum wird wohl flexibler sein. Fix ist, dass sich der Preis nicht ausschliesslich an Einzelsportler richtet. Ganze Mannschaften können Sportler des Jahres werden, gleiches gilt im Nachwuchsbereich.

Der Sportehrenpreis wird an Personen, Gruppen, Teams, Vereine oder Institutionen verliehen, wenn sie dem Sport in der Stadt Buchs durch ein überdurchschnittliches, sportliches, organisatorisches Engagement, durch eine aussergewöhnlich sportlich-faire Grundhaltung oder durch publizistisches Schaffen gedient haben.

Bevölkerung darf nominieren

Mit dem Sportpreis will der Stadtrat sportliche Leistungen sichtbar machen und diese anerkennen. Die Stadt Buchs hat zwar eine Jury zusammengestellt, die letztlich darüber entscheiden wird, wer geehrt wird. Doch die Sportvereine, respektive die ganze Bevölkerung, soll an diesem Preis teilhaben. Im Nominationsverfahren kann jedermann seine Meinung kundtun und einen Vorschlag machen. Wer die allerersten Träger der Sportpreise der Stadt Buchs sind, erfährt man im Rahmen einer Veranstaltung. Diese findet am Freitag, 10. November, statt. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von 2000 Franken. Zudem gibt es einen Eintrag im Goldenen Buch der Stadt Buchs.

Hinweis

Das Anmeldeformular ist auf der Homepage www.buchs-sg.ch zu finden. Anmeldeschluss ist der 29. September 2017.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.