Spendenkassen in einer Kirche geplündert

SCHAANWALD. Letzten Freitag wurde in der Theresienkirche der Inhalt von zwei Spendenkassen gestohlen. Gegen 11.45 Uhr begaben sich zwei unbekannte Männer in die Kirche und öffneten dort mit einem unbekannten Werkzeug die Opferkerzen-Kasse.

Drucken
Teilen

SCHAANWALD. Letzten Freitag wurde in der Theresienkirche der Inhalt von zwei Spendenkassen gestohlen. Gegen 11.45 Uhr begaben sich zwei unbekannte Männer in die Kirche und öffneten dort mit einem unbekannten Werkzeug die Opferkerzen-Kasse. Dabei wurde die Täterschaft vom Mesmer überrascht und verliess den Tatort fluchtartig, wie die Landespolizei Liechtenstein mitteilt. Bei der Nachschau konnte festgestellt werden, dass neben dem Inhalt der Opferkerzen-Kasse auch der Inhalt der Sternsinger-Spendenkasse entwendet wurde. Es entstand ein Vermögensschaden von mehreren hundert Franken.

Unbekannte fällen 35 Jahre alte Rottanne

LENZERHEIDE. Unbekannte haben in der Nacht auf Mittwoch eine 35 Jahre alte Rottanne gefällt. Als sie dabei beobachtet wurden, ergriffen sie in einem Auto die Flucht, wie die Bündner Kantonspolizei berichtete. Ein Wirt wurde morgens um 2.30 Uhr durch Motorenlärm aus dem Schlaf gerissen. Als er aus dem Fenster schaute, sah er, dass die Rottanne vor seiner Bar auf ein parkiertes Auto gekippt war und zersägt am Boden lag. Zwei junge Männer stiegen in einen Kombi und fuhren fluchtartig Richtung Lenzerheide davon. Die Unbekannten hatten den 35jährigen, 13 Meter hohen Baum mit einer Motorsäge gefällt. Der Sachschaden wird auf 12 000 Franken beziffert, er entstand vor allem am parkierten Auto. Die Kantonspolizei Graubünden kann sich über das Motiv der Täter noch keinen Reim machen. (sda)