Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Spannendes Konzept erfolgreich umgesetzt

Am Donnerstagabend fand im Fabriggli die Vernissage eines stufenübergreifenden Projekts dreier Schulklassen zum Thema Porträt statt.
Mengia Albertin
Die Schüler standen während der Vernissage für interessierte Besucher neben ihren Bildern und Skulpturen, um darüber Auskunft zu geben. (Bild: Mengia Albertin)

Die Schüler standen während der Vernissage für interessierte Besucher neben ihren Bildern und Skulpturen, um darüber Auskunft zu geben. (Bild: Mengia Albertin)

Drei Klassen stellten sich der Aufgabe, etwas für die Ausstellung «Dreimal Porträt – und immer wieder anders» zu gestalten. Die Lehrpersonen Manuela Graf der Kindergartenklasse des Schulhauses Hanfland, Buchs, Constanza Filli der Oberstufenklasse des Schulhauses Grof, Buchs, und Urs Kobelt der Schwerpunktklasse «Bildnerisches Gestalten» der Kantonsschule Sargans unterstützten ihre Klassen seit den Sommerferien tatkräftig bei der Erarbeitung der Werke. Sie stellen das Ergebnis eines vielfältigen Prozesses dar. Die Bilder und Skulpturen wurden am Donnerstagabend präsentiert. Zu diesem Anlass fanden sich Familien, Freunde, Bekannte und Interessierte in den Räumen des Kleinkunsttheaters Fabriggli ein.

Vom Kindergarten bis zur Kantonsschule

Die Vernissage organisierten Elsbeth Gantenbein, Manuela Graf und Constanza Filli. Sie sind auch die Leiterinnen der Galerie im Fabriggli. Begleitet wurde der Anlass von einer engagierten Schülerband des Oberstufenzentrums Grof unter der Leitung von Regula Arpagaus.

Aus der Kindergartenklasse von Graf stellen Gillian Schwendener, Monika Borges, Thomas Murdaca, Esma Ponik, Loris Ponik, Dalila Hodzic, Gabriel Görgin, Erik Keller und Emilijan Ljubicic aus. Zu den Ausstellern aus der Oberstufenklasse von Filli gehören Andy Oesch, Albesa Serifi, Danilo Mijatovic, Daria Schöb, Haamed Chaudhury, Ines Gasanin und Nikolina Bagaric. Aus der Gymnasialklasse aus Sargans mit Schwerpunkt Gestalten präsentieren Jana Birchmeier, Leona Detig, Carmen Franc, Mischa Giger, Jiyan Kahraman, Anna Müller, Hanna Rohner, Miyu Sawamoto, Michelle Schenk, Mara Stähli und Sophia Westwood ihre Werke zum Thema Porträt.

Verschiedene Aufträge zu Porträts

Jede Klasse hatte eine andere Aufgabe zum Thema, und an den Werken merkt der Betrachter, dass jeder der Künstler Gesichter auf seine eigene Art wahrnimmt und umsetzt. Auch dies verleiht dem Konzept der Ausstellung einen eigenen Reiz. Die Kindergartenklasse sollte sich selber und ein «Gspänli» malen. Graf ist stolz, dass die Klasse dies in einer solch kurzen Zeit umgesetzt hat. Die Oberstufenklasse wurde bei der Erarbeitung von einem Künstler unterstützt und arbeitete nach seinem kreativen Konzept, einer Mischung aus Collage und Malerei. Die Gestaltungsklasse von Kobelt behandelte die Aufgabe gleich auf mehrere Arten. Es entstanden spannende Werke mit Gips, Fotografie und Malerei.

Nach der Begrüssung zur Vernissage rannte die Kindergartenklasse sofort zu ihren ausgestellten Bildern, um für Fragen bereit zu stehen. Und auch die älteren Schüler geben bereitwillig Auskunft und sind sichtlich zufrieden mit den interessierten Gästen. «Es ist besonders wichtig, die musischen Fächer in der Schule zu unterstützen. Es ist super, wie motiviert alle Schüler der verschiedenen Stufen mit der Aufgabe umgehen und wie viel Freude sie haben, heute hier zu sein», meint Gantenbein.

Die Werke werden bis Ende Dezember im Fabriggli ausgestellt sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.