Spätes Siegtor beschert Trübbach drei Punkte

Drucken
Teilen

Fussball Knapp siegte der FC Trübbach am Samstag auswärts gegen den FC Gams mit einem Endresultat von 3:2. Trübbach-Trainer Ranko Telic ist mehr als zufrieden mit seinen Jungs, die ein starkes und williges Spiel zeigten. Von Anfang an haben sie gekämpft und das umgesetzt, was man sehen wollte. Doch zuerst schlug Gams zu. Durch eine schlechte Verteidigung der Trübbächler konnte in der 19. Minute Homayon Mirzai das 1:0 für Gams erzielen. Das liess sich Trübbach aber nicht gefallen. Schon bald glich Trübbach durch Dario Zimmermann aus und konnte somit auch früh das erste Saisontor feiern. Mit einem 1:1 ging es in die Pause, auf beiden Seiten wurden jetzt nochmals Kräfte gesammelt.

Danach musste Gams wie schon am Anfang kämpfen und sich so gut es ging gegen Trübbach verteidigen. Wie Gams-Trainer Memo Eriten sagte, musste er seine Mannschaft mit Junioren und Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen, dies machte den Kampf gegen Trübbach nicht einfacher. Dennoch ist er stolz, dass seine Jungs ein zweites Tor durch Michele Beti feiern konnten. Auch Trübbach feierte zwei Torerfolge. Dies geht aufs Konto von Marco Herrmann. Es sah nach einer Punkteteilung aus. Doch kurz vor Schluss traf Dario Zimmermann zum 3:2 für Trübbach. Für die Gamser blieb danach zu wenig Zeit, um darauf zu reagieren, sie mussten sich geschlagen geben.

Für Memo Eriten ist klar, dass seine Jungs, obwohl sie zum ersten Mal miteinander gespielt haben, ein gutes Spiel gezeigt haben. Auch wurde bis zum Schluss gekämpft, und das sei das Wichtigste. Jetzt müssen so schnell wie möglich aber die verletzten und gesperrten Spieler zurück auf das Feld, und dann sollen auch die ersten Siege eingefahren werden.Trübbach-Trainer Ranko Telic ist stolz und glücklich über den Sieg, dennoch muss mehr gearbeitet und trainiert werden. Die Leistung müsse 90 Minuten da sein, und so, wie in die Saison gestartet wurde, so soll es jetzt auch weitergehen. (um)