Später Nesslauer Siegestreffer

Merken
Drucken
Teilen

Handball Ein Nervenspiel spielte sich am Wochenende in der heimischen Halle des HC Büelen Nesslau in der Partie gegen den BSV Weinfelden ab. Am Ende siegten die Obertoggenburger mit 23:22. Das Spiel begann sehr temporeich, wobei die Nesslauer immer wieder schöne Kombinationen erfolgreich abschliessen konnten. Auch die Defensive funktionierte, mit viel Feuer und Leidenschaft machte man den Gästen das Leben schwer. Nach wenigen Minuten hatte sich Spielmacher Nici Stäger bereits mit einer Manndeckung herumzuschlagen. Erfreulicherweise wussten seine Nebenleute den nun vorhandenen Platz gut auszunutzen. Nichtsdestotrotz gelang den stets aufsässig gebliebenen Gästen kurz vor Schluss der Ausgleich, es blieb nur noch Zeit für einen letzten Angriff. Während die eine oder andere Hand schon ziemlich zitterte, blieb Claudio Brufani die Ruhe selbst und schoss die Nesslauer fünf Sekunden vor der Sirene zum hart erkämpften Sieg. (pd)