Sonne liefert fünf Prozent Strom

VADUZ. Im Fürstentum Liechtenstein ist ein Meilenstein in der Produktion von Strom aus Sonnenenergie erreicht worden. Nach der Montage einer Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Eschener Recyclingcenters werden 20 Megawatt ins Stromnetz abgegeben, was fünf Prozent des Jahresverbrauchs entspricht.

Drucken
Teilen

VADUZ. Im Fürstentum Liechtenstein ist ein Meilenstein in der Produktion von Strom aus Sonnenenergie erreicht worden. Nach der Montage einer Photovoltaikanlage auf dem Dach eines Eschener Recyclingcenters werden 20 Megawatt ins Stromnetz abgegeben, was fünf Prozent des Jahresverbrauchs entspricht.

Die in Eschen montierte Anlage bringt eine Leistung von 265 Kilowatt, wie die Behörden am Montag mitteilten. Photovoltaikanlagen werden seit Mitte 2008 durch das Energieeffizienzgesetz staatlich gefördert. Die in Eschen gebaute Anlage ist die 1403. im Fürstentum. Liechtenstein habe den Schritt vom Wissen zum Handeln vorbildlich umgesetzt. Der eingeschlagene Weg müsse konsequent weiterverfolgt und die Ressourcen aus Sonne, Wind und Wasser müssten optimal genutzt werden, wird der stellvertretende Regierungschef Thomas Zwiefelhofer in der Mitteilung zitiert.

Der Staat wie die Gemeinden erleichtern mit den finanziellen Fördermitteln den Investoren den Entscheid, ihren Beitrag zur ökologischen Energiegewinnung zu leisten. (wo)

Aktuelle Nachrichten