Sondertreffen soll Streit schlichten

BRÜSSEL. Der heftige Streit um die Flüchtlingspolitik in der EU soll entschärft werden. Die EU-Innen- und Justizminister treffen sich am 14. September zu einer Sondersitzung. Deutschland, Frankreich und Grossbritannien hatten sie beantragt.

Drucken
Teilen

BRÜSSEL. Der heftige Streit um die Flüchtlingspolitik in der EU soll entschärft werden. Die EU-Innen- und Justizminister treffen sich am 14. September zu einer Sondersitzung. Deutschland, Frankreich und Grossbritannien hatten sie beantragt. Die drei Länder dringen auf eine einheitliche Festlegung sogenannter sicherer Herkunftsstaaten und den Aufbau von Aufnahmestellen für Flüchtlinge in Italien und Griechenland bis Ende Jahr. Italiens Ministerpräsident Renzi sprach sich gestern für die Einführung eines europäischen Asylrechts aus. (sda) ? AUSLAND 17