SKI ALPIN: Lorina Zelger gewinnt FIS-Slalom in Samnaun

Die 19-jährige Gamserin schlägt starke Konkurrentinnen und hat einen Kaderplatz sicher.

Drucken
Teilen
Hat allen Grund zu strahlen: Lorina Zelger (Mitte) hat am Dienstag bereits ihr drittes FIS-Rennen der Saison gewonnen. (Bild: PD)

Hat allen Grund zu strahlen: Lorina Zelger (Mitte) hat am Dienstag bereits ihr drittes FIS-Rennen der Saison gewonnen. (Bild: PD)

Am Dienstag hat Lorina Zelger ihre Spitzenresultate aus diesem Skiwinter bestätigt. Sie gewann den FIS-Slalom in Samnaun mit 57 Hunderstel Vorsprung. Mit Laufbestzeit machte sie im zweiten Durchgang einen Sprung von Rang 3 an die Spitze.

Sie schlug dabei alle A-, B- und C-Kaderfahrerinnen von Swiss Ski. Darunter waren arrivierte Fahrerinnen wie die Schweizerinnen Elena Stoffel (2.) und Rahel Kopp (9.), die bereits bei Weltcupslaloms gestartet sind. Hinter ihr blieb auch Hannah Koeck aus Österreich (3.), die schon nach zahlreichen FIS-Slaloms auf dem obersten Podestplatz stand.

Damit gelang der 19-jährigen Technikerin aus Gams der dritte Sieg in dieser Saison. Am 27. März wurde sie Schweizer Meisterin im Riesenslalom bei den Juniorinnen (der W&O berichtete), bereits am 3. Dezember gewann sie im Junior Race in Felders (Italien) den Slalom. Zudem schaffte sie an drei weiteren FIS-Rennen als Zweite den Sprung aufs Podest.

Mit dem 10. Platz am Slalom der Juniorinnen-WM in Davos hat sie sich Ende Januar vorzeitig einen Platz im C-Kader von Swiss Ski für die kommende Wintersaison gesichert.

Im Slalom von gestern Mittwoch kam Lorina Zelger auf Rang 9, nach Rang 6 im 1. Lauf. (ts)