Singen, tanzen, fröhlich sein

In der Aula des Schulhauses Kirchbündt in Grabs traten zwei Kinderchöre der Musikschule Werdenberg auf und verbreiteten eine fröhliche Stimmung.

Martin Trendle
Merken
Drucken
Teilen
Die Kinderchöre Singmüüs und Simsalasing sangen mit viel Elan auf der Bühne in Grabs. (Bild: Martin Trendle)

Die Kinderchöre Singmüüs und Simsalasing sangen mit viel Elan auf der Bühne in Grabs. (Bild: Martin Trendle)

GRABS. Singen, tanzen, fröhlich sein: Das Konzert der Kinderchöre Sing-Müüs und Simsalasing wurde geleitet von Edith Saluz, am Klavier begleitete Irene Stähli die jungen Sängerinnen und Sänger. Die meisten Lieder waren im Dialekt gehalten. Mit diversen Gesten und mit Tanzen begleiteten die Kinder die einzelnen Stücke und trugen so wesentlich zu einer fröhlichen, aufgestellten Stimmung bei. «Summen, Summen, Singen, jetzt ist mir grad drum», so hiess es beispielsweise im ersten Lied.

Bei «Hüt hani Luscht uf Fruchtsaloot» war jeder Frucht eine Bewegung zugeordnet, und im Kanon gesungen entstand tatsächlich ein tonaler Fruchtsalat. Beim Putzlied waren die Kinder mit diversen Putzmaterialien wie Besen und Lumpen ausgerüstet. Zwischendurch wurde auch gerappt und gepfiffen. Im Repertoire dabei waren alte, bekannte Ohrwürmer wie «Obladi, Oblada» von den Beatles oder «Hemmige» von Mani Matter.

In einem weiteren Lied hiess es: «Singen macht Spass. Singen tut gut. Ja, Singen macht munter und Singen macht Mut.» Oder wie man es auch auf einen kurzen Nenner bringen könnte: Singen macht froh.