Sind Sie gläubig?

Eine etwas peinliche Frage für viele. «Nein, wir sind doch aufgeklärt und denken wissenschaftlich, da hat Glaube keinen Platz mehr.» Sind Sie gläubig? Natürlich sind Sie das! Wir können gar nicht leben, ohne zu glauben.

Pfarrer Marcel Wildi, Salez
Drucken
Teilen

Eine etwas peinliche Frage für viele. «Nein, wir sind doch aufgeklärt und denken wissenschaftlich, da hat Glaube keinen Platz mehr.» Sind Sie gläubig? Natürlich sind Sie das! Wir können gar nicht leben, ohne zu glauben. So viele Informationen stürzen auf uns ein, dass wir gar keine andere Möglichkeit haben, als einfach zu glauben, was uns gesagt oder gezeigt wird.

Im Büchlein Engel mit Düsenantrieb von Werner Küstenmacher habe ich folgenden Text gefunden: «Amerikanische Wissenschaftler haben in einer sensationellen Untersuchung herausgefunden: Menschen, die christliche Bücher lesen, sind reizbarer und nervöser als solche, die es nicht tun, und neigen ausserdem zu Schlafstörungen.» Keine Sorge. Diese «Untersuchung» habe ich frei erfunden. Sind Sie drauf reingefallen? Es ist kaum zu fassen, was wir im Laufe eines Tages so alles glauben. Nur weil die Behauptungen mit ein paar Ehrfurcht erregenden Begriffen dekoriert werden. Wer prüft das schon nach?

Sicher kennen Sie den Satz: «Ich glaube nur, was ich sehe.» Der deutsche Kabarettist Dieter Hildebrandt hat ihn (ironisch) ergänzt: «Wir glauben nur, was wir sehen. Und darum glauben wir alles, seit es das Fernsehen gibt.» Spätestens seit jeder zu Hause seine eigenen Digitalbilder am PC manipulieren kann, sollte uns aber klar sein, wie unsinnig dieser Satz ist. Wie keine Generation vor uns sind wir darauf angewiesen, dass unsere Informationsquellen zuverlässig und vertrauenswürdig sind, weil wir nicht anders können, als zu glauben.

Und wie ist es mit dem Glauben, wenn es um Religion und Gott geht? Die Bibel ist für mich so eine vertrauenswürdige Informationsquelle. Warum? Weil sie Berichte von Menschen enthält, die Erlebnisse mit ihrem Glauben an Gott gemacht haben. Die tönen zwar häufig un-glaublich, aber sie haben sich bis heute immer und immer wieder bestätigt.

Darum fährt Küstenmacher fort: «Beweise gibt es dafür keine. Aber man kann es ausprobieren. Und die dafür erforderliche Portion an Glauben ist, finde ich, nicht grösser als bei den Meldungen über irgendwelche sensationellen wissenschaftlichen Untersuchungen.» Der Glaube an den Gott der Bibel lässt uns immer wieder Ungewöhnliches, gar Unglaubliches erleben. Daran glaube ich und das erfahre ich auch in meinem Alltag als Christ und Pfarrer. Was glauben Sie?

Aktuelle Nachrichten