Sieben Fahrer wurden verzeigt

MELS. Gestern Freitag, zwischen 7.30 und 14.45 Uhr, hat die Kantonspolizei St. Gallen 49 Fahrzeuge und deren Fahrer bei einer Schwerverkehrskontrolle überprüft. Sieben Fahrer wurden wegen unterschiedlicher Gründe verzeigt.

Drucken

MELS. Gestern Freitag, zwischen 7.30 und 14.45 Uhr, hat die Kantonspolizei St. Gallen 49 Fahrzeuge und deren Fahrer bei einer Schwerverkehrskontrolle überprüft. Sieben Fahrer wurden wegen unterschiedlicher Gründe verzeigt.

Ladungssicherung, Tiertransportvorschriften, Masse und Gewichte, Zulassung und Verkehrssicherheit der Fahrzeuge sowie Zustand der Fahrer: Diese Gesichtspunkte wurden laut Polizeiangaben überprüft. Zwei Fahrer hielten die Ruhezeit nicht ein, einer überschritt die zulässige Stützlast, einer überschritt das zulässige Gesamtgewicht. Zwei andere Fahrer wurden wegen ungenügender Ladungssicherung verzeigt. Zudem fiel der Alkoholschnelltest bei einem weiteren Fahrer mit 0,2 Promille positiv aus. Seit dem 1. Januar 2014 ist das Fahren unter Alkoholeinfluss für Gütertransporte mit schweren Motorfahrzeugen und berufsmässigen Personentransport verboten. (wo)