Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Seveler Behörden berichten

Gemeinderatsverhandlungen vom 19. September 2016
nr. = grundstücknummer me = miteigentum ge = gesamt
Nr.=Grundstücknummer ME=Miteigentum GE=Gesamteigentum

Nr.=Grundstücknummer ME=Miteigentum GE=Gesamteigentum

Gemeinderatsverhandlungen vom 19. September 2016

Machbarkeitsstudie Wärmeverbund Büelriet

In Zusammenhang mit dem geplanten Neubau des Betagtenheims im Büelriet und dem Wissen, dass die Wohngenossenschaft Büelhof die bestehende Holzschnitzelheizung sanieren muss, wird geklärt, ob es sinnvoll ist, einen Wärmeverbund in diesem Gebiet zu bauen. Auch aus Sicht der Energiekommission ist die Prüfung eines solchen Verbundes wichtig. Der Kanton unterstützt diese Machbarkeitsstudie finanziell.

Der Gemeinderat hat den Auftrag einer Machbarkeitsstudie «Wärmeverbund Büelriet» an die Firma Eggenberger Ingenieur + Planer AG in Buchs vergeben. Die Abteilung Infrastruktur wird in nächster Zeit die Anwohnerschaft (Gebietsumkreis wird festgelegt) mit einem Brief und Fragebogen anschreiben, ob Interesse an einem Anschluss an diesen Wärmeverbund besteht. Das Ergebnis dieser Interessenabklärung soll in die Machbarkeitsstudie einfliessen.

Kinderbetreuung Gadretsch

Im Dezember 2012 wurde die Kinderbetreuung (Kita) Gadretsch eröffnet und besteht jetzt schon fast vier Jahre. In den ersten beiden Jahren ging es vor allem darum, die Kita operativ so aufzubauen, wie sie heute ist. Im Hintergrund mussten viele Konzepte er- und überarbeitet werden, damit die kantonale Aufsicht mit gutem Gewissen die Betriebsbewilligung weiter erteilen konnte.

Die Kita Gadretsch trägt eine grosse Verantwortung für die Betreuung und die Ernährung ihrer Kinder. Die Kita ist voll belegt und auch zukünftige Zahlen zeigen in diese Richtung.

In diesen vier Kita-Jahren wurde ganz bewusst nie über eine Tariferhöhung nachgedacht. Nun ist es jedoch an der Zeit, eine solche ins Auge zu fassen, da auch die Kosten steigen. Die Kinderbetreuungskommission hat einige Berechnungen durchgeführt und kam zum Schluss, dass eine generelle Erhöhung in allen Tarifstufen um 4% ab dem fünften Betriebsjahr für alle Eltern verträglich sein sollte.

Die Betroffenen werden in nächster Zeit separat schriftlich informiert.

17. Strassenbauprogramm (2019–2022)

Die Projektdefinierungen für das 17. Strassenbauprogramm (2019–2022) laufen an. Die Gemeinden werden aufgefordert, ihre gewünschten Vorhaben zu eruieren. Die Einreichung der entsprechenden Projektunterlagen an das Tiefbauamt des Kantons St. Gallen erfolgt voraussichtlich Ende Jahr 2016. Einige der Projekte für das 17. Strassenbauprogramm werden auch im Agglomerationsprogramm Werdenberg-Liechtenstein, 3. Generation, aufgeführt. Ziel ist es, diesen Projekten (beispielsweise Nordumfahrung) eine höhere, teilweise regionale Gewichtung zu geben.

Der Gemeinderat wird folgende Projekte eingeben: Nordumfahrung Sevelen/Neue Schildstrasse, Anbindung mittels T-Einlenker an Hauptstrasse/ ÖV-Bushaltestellen bei neuem T-Einlenker/Pförtner Süd, Sevelen/Trottoir-Ergänzung entlang Hauptstrasse im Bereich Rietli/Trottoir-Ergänzung entlang Bahnhofstrasse.

Arbeitsvergabe

Mit der Ablehnung der 1. Etappe der Strassenraumgestaltung seitens der Seveler Bevölkerung wurde auch die definierte Anbindung (Kreisel) an die neue Schildstrasse verworfen. Gemäss Gemeinderatsentscheid wurde beschlossen, das Projekt zur Variante «Einlenker ohne Linksabbiegespur» beim Kanton zu beantragen und erarbeiten zu lassen. Der Antrag der Gemeinde für die Ausarbeitung des Vorprojekts wurde beim Tiefbauamt des Kantons St. Gallen am 4. Juli 2016 eingereicht. Gemäss Schreiben vom 10. August 2016 begrüsst das Tiefbauamt diese Vorleistung seitens Gemeinde und erteilte die Freigabe der Projektierungsarbeiten auf Stufe Vorprojekt.

Das Ingenieurbüro Gruner Wepf AG, St. Gallen, mit Zweigniederlassung in Buchs SG, hat bereits diverse Vorarbeiten bezüglich des neuen Einlenkerbereichs geleistet und wird darum mit den weiterführenden Ingenieurarbeiten für die Ausarbeitung der beiden Vorprojekte (T-Einlenker und ÖV-Bushaltestellen) beauftragt.

Urne Rans

Für die Abstimmungen/Wahlen musste die Urne Rans während der Sanierung des Schulhauses Rans in den Ransertreff verlegt werden. Der Ransertreff hat sich während dieser Zeit als idealer Standort gezeigt. Daher wurde entschieden, dass der Standort für die Urne Rans bei Abstimmungen/Wahlen im Ransertreff bleiben wird und nicht zurück ins Schulhaus Rans verlegt wird. Die Stimmausweise wurden entsprechend angepasst.

Bauwesen

Baugesuche • Ortsgemeinde Buchs, Ulmenweg 2, 9470 Buchs: Umbau Hirtenhütte Malschüel, Parzelle Nr. 2500, Gebäude Nr. 1152, Malschüel • Dutler-Dangelmeier Elisabeth, Amplasurweg, Postfach: Abbruch Garagen (Gebäude Nr. 1915) und Neubau Garagen, Parzelle Nr. 751, St. Ulrich • Ortsgemeinde Sevelen, Hauptstrasse 54: Erstellen von Holzlagerplätzen «Chlegrüti», Parzelle Nr. 2501, Alpwald • Gobitec AG, Bahnhofstrasse 35, 9470 Buchs: Sanierung Scheune, Parzelle Nr. 2171, Gebäude Nr. 1058, Windegg • WBK Immobilien AG, Bahnweg 68, 8887 Mels: Wärmepumpen mit Grundwassernutzung «Überbauung Bächli», Parzelle Nr. 2550, Nordstrasse 16 + 18 + 20 • Peter Heinz, Narzissenweg 6, 9470 Buchs: Umbau Maiensäss, Parzelle Nr. 1997, Gebäude Nr. 1147 + 1148, Wies Die Gesuchsunterlagen liegen während der Einsprachefrist bei der Bauverwaltung auf.

Baubewilligungen

Meldeverfahren • Järmann-Hagmann Anita, Gärbistrasse 16: Einbau Pelletsheizung, Parzelle Nr. 333, Gebäude Nr. 1325, Gärbistrasse 16 • Fretz Marco und Spitz Melanie, Im Rietli 7: Neubau Schopf/Holzunterstand, Parzelle Nr. 629, Im Rietli 5+7 • Dietsche-Schädler Hugo, Gärtli 39: Neubau Aussenschwimmbad, Parzelle Nr. 298, Gärtli 39 • Tinner Marco, Badstrasse 13: Anbau Geräteschuppen, Parzelle Nr. 943, Gebäude Nr. 187, Badstrasse 13 • Luban Katharina, Chirchenrietstrasse 38B: Parkplatzerweiterung, Parzelle Nr. 1792, Chirchenrietstrasse 38B

Aus den Gemeindebetrieben und weiteren Institutionen

Budgetbroschüre bestellen

Ab 11. November 2016 ist die Budgetbroschüre zum Herunterladen als PDF auf der Homepage verfügbar. Ab diesem Datum ist sie auch bei der Kanzlei (Büro Nr. 11, 1. Stock) im Rathaus in kleiner Auflage erhältlich. Falls Sie ein gedrucktes Exemplar wünschen, können Sie es per E-Mail bei o.loher@sevelen.ch oder c.angehrn@sevelen.ch oder auch telefonisch unter 081 750 11 24/25 bestellen.

Mitteilung des Grundbuchamtes

Es ist unser Ziel, die Kundenwünsche prompt und zuverlässig zu erfüllen. Damit wir dies gewährleisten können, sind wir auf eine seriöse Planung und Vorbereitung angewiesen.

Schätzungsbegehren, welche nach dem 14. Oktober 2016 eingehen, können im Normalfall erst im Jahre 2017 berücksichtigt werden. Aufgrund der Weisungen der Gebäudeversicherungsanstalt und des Fachdienstes für Grundstückschätzungen St. Gallen dürfen im Dezember keine Schätzungen durchgeführt werden. Handänderungen, welche noch im laufenden Jahr stattfinden sollen, sind nach Möglichkeit bis 25. November 2016 beim Grundbuchamt anzumelden. Sehr komplexe und arbeitsintensive Fälle (landwirtschaftliche Hofübergaben, Grundstückteilungen, Vorausberechnungen für Grundstückgewinnsteuer, Umfinanzierungen durch Banken usw.) sind mit Vorteil früher schriftlich anzumelden.

Für Beratung und Fragen stehen Fabian Oeler und Mathias Schindler gerne zur Verfügung, Tel. 081 750 11 31 und 081 750 11 35 oder E-Mail: f.oeler@sevelen.ch und m.schindler@sevelen.ch.

Solemio Familienzentrum – wenige freie Plätze

Die Spielgruppe Solemio an der Industriestrasse 1 in Sevelen hat noch wenige freie Plätze, am Montagnachmittag von 14 bis 16.15 Uhr und am Dienstagvormittag von 9 bis 11.15 Uhr. Ein Einstieg nach dem 3. Geburtstag ist auch während des Jahres möglich. Die Kinderhüeti ist ohne Anmeldung am Montag- und Freitagvormittag und am Dienstag- und Freitagnachmittag für Kinder ab 1 Jahr geöffnet. Weitere Infos unter www.solemio-sevelen.ch.

Gemeinde-Vieh- und -Schafschau 2016

Am Samstag, 8. Oktober 2016, findet die Gemeindeviehschau zusammen mit der Schafschau auf dem Areal Christian Zinslihof statt. Der Gemeinderat und der Viehzuchtverein Sevelen freuen sich bereits heute auf zahlreiche Teilnehmende und eine grosse Auffuhr.

Zu diesem Anlass ist auch die nichtbäuerliche Bevölkerung herzlich eingeladen. Mit der Rangierung der Tiere beginnen die Experten ab circa 10 Uhr. Die Entsorgungsstelle Werkhof Zinslihof bleibt am Samstag, 8. Oktober 2016, infolge Vieh- und Schafschau geschlossen.

Defibrillatoren

In der Schweiz erleiden jährlich etliche Menschen zumeist ohne Vorwarnung einen plötzlichen Herztod. Ausgelöst wird er durch eine unerwartet auftretende Fehlfunktion des Herzens. Das Herz führt keine ordnungsgemässen Schläge mehr durch. Die betroffene Person verliert das Bewusstsein, hört auf zu atmen und stirbt – sofern ihr nicht sofort geholfen wird. Da der Notfalldienst nicht immer rechtzeitig vor Ort sein kann, überleben nur wenige Opfer. Um in solchen Fällen schneller reagieren zu können, hat die Gemeinde Sevelen an verschiedenen Orten Defibrillatoren deponiert. In Absprache mit der Spitex, der Feuerwehr, dem Altersheim und dem Samariterverein wurden von der Gemeinde sechs in der Region gebräuchliche Geräte angeschafft. Nebst der Gemeinde sind die Feuerwehr und der Samariterverein im Besitz eines Defibrillators. Ausserdem sind die drei grossen Industriebetriebe ElringKlinger Abschirmtechnik (Schweiz) AG, Schoeller Textil AG und Autoneum Switzerland auch mit einer entsprechenden Anzahl Geräte ausgestattet.

Um im Falle eines Notfalls schnell und sicher reagieren zu können, bietet der örtliche Samariterverein regelmässig Schulungen mit den Geräten an. In den Kursen werden die Teilnehmer mit den Defi vertraut gemacht. Zudem wird vermittelt, dass bei einem Herzstillstand jede Minute zählt und wie man mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung (CPR) beginnt. Je eher ein AED-Gerät (Elektroschock) eingesetzt werden kann, desto grösser ist die Überlebenschance für den Patienten. Eine korrekte Reanimation (Wiederbelebung) muss geübt werden. Der Samariterverein bietet Reanimationskurse an. Der Teilnehmer lernt verschiedene Herz-Kreislauf-Notfälle zu erkennen, eine vollständige Alarmierung, trainiert die richtige CPR-Technik und lernt den AED effizient einzusetzen. In vielen Fallbeispielen wird die Anwendung vertieft.

Der Kurs findet statt: Donnerstag, 3. November 2016, und Donnerstag, 10. November 2016, jeweils 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr. Anmeldungen nimmt Marlen Rothenberger entgegen: Telefon 081 75 17 90 oder marlen-r@ bluewin.ch. Standorte der Defibrillatoren in der Gemeinde Sevelen: Folgende Standorte sind während der Öffnungszeiten der jeweiligen Räume zugänglich. Foyer Gemeindesaal (vis-à-vis Rathaus); Schule Gadretsch, Foyer Sporthalle; Schule Galstramm, Sporthalle Haupteingang; Ransertreff, Badstrasse, Foyer. Während 24 Stunden zugänglich sind die Standorte Altersheim Gärbi, Haupteingang, Gärbistrasse, und Toldo, Bürogebäude, Arinstrasse 2.

Energiespartip – richtiges Lüften

Beim Lüften gelangt zwar frische Luft in die Wohnung, aber die Wände kühlen ab. Es wird viel Energie verschwendet. Deshalb: Täglich drei- bis fünfmal kurz und kräftig lüften, indem Sie mehrere Fenster während höchstens zehn Minuten ganz öffnen.

Nachmittagswanderung in und um Sevelen

Am Donnerstag, 6. Oktober 2016, findet die Nachmittagswanderung von Sevelen Aktiv 60plus statt. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr bei jeder Witterung beim Parkplatz Drei Könige. Die Wanderung dauert circa 21/2 Stunden und führt von Montjol nach Gufel, über Weite nach Heuwiese und zurück nach Sevelen über Feld und Wiese. Mitzunehmen sind dem Wetter entsprechend feste Schuhe und eventuell Wanderstöcke. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Eine Verpflegungspause gibt es im Treffpunkt Heuwiese. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskünfte erhalten Sie bei Ida Sutter, Tel. 081 785 19 34. Alle wanderfreudigen Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren sind herzlich eingeladen!

Handänderungen

• Gebs-Gantenbein Christian, Erbengemeinschaft, Sevelen, an Gebs-Gantenbein Marie, Sevelen, Nr. 2112 auf Hüseren, 364 m², Gebäude, Gartenanlage, Wohnhaus • Ortsgemeinde Sevelen, Sevelen, an Baumgartner Nicolas, Sevelen, Nr. 30030 an der Briggla 28, Mehrfamilienhaus im Baurecht • Verling-Schmid Nicole, Vaduz / Liechtenstein, an Kessler Johanna Magdalena, Sevelen, Nr. 2076 auf Masora, 2445 m², Acker/Wiese/Weide, Wald, Nr. 2077 auf Masora, 1625 m2, Gebäude, Acker/Wiese/Weide, Wald, Strasse/Weg, Ferienhaus • Schneider Franz Adam, Kronach-Neuses/Deutschland, an RMB Rheintal Maschinenbau AG, Sevelen, Nr. 1281 an der Arinstr. 41, 3230 m2, Gebäude, Gartenanlage, Acker/Wiese/Weide, übrige befestigte Fläche, Fabrikgebäude, Wohnhaus, Garage

Gratulationen

Im Monat Oktober werden folgende Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Sevelen 80 und mehr Jahre alt: • Roth Tischhauser Jakob, Briggla 1, 80 Jahre am 4. 10. • Nau Mathias, Halde 1, 93 Jahre am 6. 10. • Vetsch-Schlegel Christian, Flusa 1003, 86 Jahre am 11. 10. • Osterholz-Nitsche Gertrud, Calandastrasse 10, 81 Jahre am 12. 10. • Bieler Beda, Ruesteinweg 2, 85 Jahre am 13. 10. • Stoop Rita, Alvierstrasse 11, 83 Jahre am 14. 10. • Reith-Burghard Ursula, Galstrammweg 4, 81 Jahre am 15. 10. • Nigg Walter, Veltur 33, 88 Jahre am 16. 10. • Schwendener-Schwendener Richard, Gauschlastrasse 2, 83 Jahre am 21. 10. • Müntener-Pfiffner Heinrich, c/o Pflegeheim Werdenberg, Grabs, 83 Jahre am 25. 10. • Vogel-Blumer Margrith, c/o Altersheim Gärbi, Gärbistrasse 8, 90 Jahre am 27. 10.

Wir gratulieren den Jubilierenden aus Sevelen herzlich und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.