Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEVELEN: Yves Müller neu in der Vorsteherschaft

Die evangelischen Kirchbürger wählten nicht nur das Pfarrerehepaar Beate und Jörg Drafehn, sondern auch zwei neue Mitglieder in die Kirchenvorsteherschaft.
Die Kirchenvorsteherschaft in ihrer neuen Zusammensetzung, hinten von links Jürgen Zeschky, Markus Gabathuler, Markus Freund, vorne von links Beate und Jörg Drafehn sowie die neuen Mitglieder Yves Müller und Hanno Goldbach. Auf dem Bild fehlt Marlen Lutz. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Die Kirchenvorsteherschaft in ihrer neuen Zusammensetzung, hinten von links Jürgen Zeschky, Markus Gabathuler, Markus Freund, vorne von links Beate und Jörg Drafehn sowie die neuen Mitglieder Yves Müller und Hanno Goldbach. Auf dem Bild fehlt Marlen Lutz. (Bild: Hansruedi Rohrer)

Hansruedi Rohrer

Geleitet von Präsident Jürgen Zeschky behandelten die evangelisch-reformierten Stimmberechtigten am Sonntag alle traktandierten Geschäfte der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung im positiven Sinn und ohne Diskussion. Zuerst folgte ein Rückblick auf das Kirchenjahr 2017 mit Bildern, beginnend mit dem Seveler Suppentag und endend mit dem Weihnachtsspiel. Im Zentrum stand aber die Wahl von Beate und Jörg Drafehn als Pfarrer sowie den vorgeschlagenen Kandidaten für die Kirchenvorsteher- schaft, nämlich Markus Freund, Markus Gabathuler, Marlen Lutz, Jürgen Zeschky (Präsident) sowie Beate und Jörg Drafehn. Neu ins Gremium dazu kommen Yves Müller und Hanno Goldbach.

Drei Mitglieder der Kirchenvorsteherschaft verabschiedet

Aus der Kirchenvorsteherschaft sind drei Mitglieder verabschiedet worden, nämlich Johanna Hauser, Sandra Schwendener und Roland Arioli (Kassier). Das Kassieramt wird künftig extra vergeben. Alle Kandidaten samt den Mitgliedern der Geschäftsprüfungskommission und den Abgeordneten in die Synode wurden einstimmig gewählt. Die GPK-Mitglieder sind Claire Müller, Alex Schwendener, Hansruedi Tinner, Christian Vetsch und Bruno Zanetti. Die Mitglieder der Synode heissen Markus Freund und Anita Gemperli. Bestätigt wurden auch die Jahresrechnung 2017, Budget und Steuerplan 2018 (siehe W&O vom 10. März). Ende Jahr zählte die Kirchgemeinde 1435 Mitglieder. Gerne nahmen die Stimmberechtigten die Einladung zum Apéro nach der Versammlung an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.