Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEVELEN: In die Herzen gespielt

Die Heimatbühne Werdenberg gastierte am Seniorennachmittag und unterhielt mit dem Stück «D’Chrämpfli Brüeder».
Szene aus dem Theaterstück: Die Verzweiflung der Brüder, nun wieder arbeiten zu müssen, ist gross. (Bild: PD)

Szene aus dem Theaterstück: Die Verzweiflung der Brüder, nun wieder arbeiten zu müssen, ist gross. (Bild: PD)

Nach dem Motto «soa vill Theater muas si» spielten sich die Mitglieder der Theatertruppe einmal mehr in die Herzen der Zuschauer. Mit viel Witz und lustigen Dialogen entwickelten sie die Geschichte: Die etwas faulen Brüder Chrämpfli mussten dringend zu Geld kommen, damit sie ihre Miete zahlen und ihre Einkäufe nicht mehr durch Diebstahl beschaffen mussten. Sie beschlossen, statt zu arbeiten, Königin Elisabeth zu entführen. Sie kidnappten natürlich nicht die richtige Königin, sondern die Ladenbesitzerin Elisabeth König, die das Lädeli um die Ecke führte. Sie wollten so Lösegeld von ihr erpressen. Leider war das vergebliche Mühe, denn der Laden war nicht mehr rentabel. Ein Lebensmittelcenter zog viele Kunden an, das Lädeli drohte pleite zu gehen.

So entschlossen sich die Brüder, Elisabeth zu helfen, ganz viel Geld zu verdienen, und dann den Gewinn mit ihr zu teilen. Da dies nur mit illegalen Machenschaften und dem Betrug der Bank und verschiedenen Lieferanten gelang, musste schlussendlich Kriminalkommissar Frei einschreiten und zum Rechten schauen. Durch die Bereitschaft der Centerleiterin, einen Kompromiss einzugehen, mussten die drei Brüder schweren Herzens dann doch noch versprechen, einer geregelten Arbeit nachzugehen. Die Zuschauer amüsierten sich köstlich und bewunderten die Spielfreude der Schauspieler, die keinen Aufwand scheuten und viel Arbeit in diese Produktion gesteckt hatten. Die Seniorinnen und Senioren freuen sich schon wieder auf nächstes Jahr. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.