Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SENNWALD: Von der Autobahn geraten und im Bach gelandet

Ein Autofahrer ist am Freitagnachmittag übermüdet auf der Autobahn A13 über den Pannen- und Grünstreifen durch den Wildschutzzaun gefahren und schliesslich auf dem Dach liegend im Bachbett gelandet. Alle vier Insassen blieben unverletzt.
Die vier Fahrzeuginsassen hatten Glück und überstanden den Unfall unverletzt.

Die vier Fahrzeuginsassen hatten Glück und überstanden den Unfall unverletzt.


Der 31-Jährige war um 15.40 Uhr, zusammen mit drei Mitfahrern, unterwegs in Richtung Chur. Kurz vor dem Anschlusswerk Sennwald geriet der aufgrund seiner Müdigkeit mit seinem Wagen kontinuierlich nach rechts, wie die Polizei mitteilt.

Das Fahrzeug überfuhr den Pannen- sowie den Grünstreifen und durchbrach schliesslich den Wildschutzzaun. Dabei hob das Auto ab, prallte auf einen Feldweg und kam auf dem Dach liegend in einem angrenzenden Bach zum Stillstand. Die vier Fahrzeuginsassen konnten das Fahrzeug aus eigener Kraft und unverletzt verlassen.

Am Auto sowie an der Strassenanlage entstand Sachschaden in der Höhe von über zehntausend Franken. (wo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.