Sennwald ist keine Aus­zonungsgemeinde mehr

Sennwald

Drucken
Teilen
Blick auf die Bauarbeiten der Zu- und Ableitungen für das neue Reservoir Aspe in Frümsen. (Bild: PD)

Blick auf die Bauarbeiten der Zu- und Ableitungen für das neue Reservoir Aspe in Frümsen. (Bild: PD)

Aus den Gemeinderatsverhandlungen vom 21. August 2017

Die neuesten Baulandberechnungen haben ergeben, dass die Gemeinde Sennwald aufgrund des in der Zwischenzeit überbauten Baulandes nicht mehr unter die Auszonungsgemeinden fällt. Dies bedeutet allerdings nicht, dass sie sogar wieder Bauland einzonen könnte. Dafür ist immer noch zu viel eingezontes, aber nicht erhältliches Bauland vorhanden.

Verflüssigung von Bauland

In der Gemeinde gibt es in der eingezonten Fläche einzelne, noch nicht überbaute Baulandparzellen. Das neue Baugesetz, das am 1. Oktober in Kraft tritt, sieht neu ein Kaufrecht durch die Gemeinde bei nicht überbauten Baulandparzellen vor. Wird Bauland nach erstellter Groberschliessung nicht innert acht Jahren überbaut, steht der Politischen Gemeinde ein gesetzliches Kaufrecht zum Verkehrswert zu. Die Frist beträgt fünf ­Jahre, wenn das Grundstück seit wenigstens zehn Jahren einer Bauzone zugewiesen ist. Das trifft auf sämtliche Bauparzellen in der Gemeinde zu, da der rechtskräftige Zonenplan aus dem Jahr 1998 stammt. Beabsichtigt die Gemeinde, das Kaufrecht auszuüben, setzt sie den Eigentümern mit Verfügung eine Frist von wenigstens zwei Jahren für die Realisierung der Überbauung und lässt das Kaufrecht sowie die Frist im Grundbuch anmerken. Die Gemeinde führt dann die durch Ausübung des Kaufrechts erworbenen Grundstücke der Über­bauung zu. Der Gemeinde ist es ein Anliegen, dass eingezonte und seit vielen Jahren unüber­baute Bauparzellen interessierten Bauherren verkauft werden. Die Gemeinde setzt allerdings auf den freien Markt und wird nach Möglichkeit vom Recht des Kaufrechts noch absehen.

Neubau Reservoir Aspe

Planmässig konnte nach den Sommerferien mit dem Neubau des Reservoirs Aspe in Frümsen begonnen werden. Als erste Arbeiten werden die Zu- und Ableitungen verlegt. Anschliessend wird mit den Aushubarbeiten für das Reservoir gestartet.

Bauwesen

Baugesuche

• Eisenegger Anja, Alber 1, Frümsen: Erstellung Western Ranch.

• Cudazzo Michele, Stig 4, Frümsen: Neubau Kaminanlage beim Wohnhaus.

Baubewilligungen im ordentlichen Verfahren

• Kammerer Marcel und Hirschy Theresia, Sax: Abbruch Scheune und Ersatzbau Zweifamilienhaus, Sax, Gaditsch 5a.

• Salt Mobile SA, Renens: Antennentausch auf der bestehenden Mobilfunkanlage, Haag, Industriestrasse.

• La Traviata Real Estate AG, Wollerau: Neubau zwei Mehr­familienhäuser mit Tiefgarage, Sennwald, Sägenpark 1 und 2.

• Ruzzon Mario und Pia, Frümsen: Ersatz Stützmauer und Containerraum, Frümsen, In der Hueb 4.

• Auto Linher Anstalt, Schaan: Umbau/Umnutzung Fabrikationsgebäude in Autohaus mit Werkstatt in Sennwald, Simon-Frick-Strasse 18.

Baubewilligung im Meldeverfahren

• Stöck Martin, Bühel 5, Salez: Einbau Fenster auf der Nordseite.

• Eggenberger Werner, Bünt 6, Sax: Einbau Kochherd.

• Wohlwend Guido, Strick 5, Sennwald: Ersatz bestehende Holzheizung.

• Peyer Jürg, In der Hueb 1, Frümsen: Sichtschutz aus Holz.

• Feher Beata und Kleber Alexander, Büsmig 7, Frümsen: Verlängerung Bewilligung Umbau und Erweiterung Wohnhaus.