Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SENNWALD: Beratungsstelle ist auf Kurs

Die ökumenische Ehe- und Familienberatung Sarganserland-Werdenberg im Jahr 2017.

Am Donnerstag, 8. März, tagte die Delegiertenversammlung der Ehe-und Familienberatung Sarganserland-Werdenberg in Sennwald. Im Jahr 2017 hat das Beraterteam Beate Boes und Robert Büchel 151 Personen beraten und in zum Teil in dramatischen Situationen weitergeholfen. Von solchen existenziellen Krisen war an der Delegiertenversammlung wenig zu spüren: Präsident Harald Wieser handelte die statutarischen Geschäfte ab: Jahresberichte von Präsident und Stellenleiterin Beate Boes, Rechnung und Budget 2018. Neu in den Vorstand gewählt wurden Regina Costa (Heiligkreuz), Irene Wenk (Gams) und Richard Aebi (Sargans), während Helmut Heck und Cornelia Keller-Forrer (beide Gams) verabschiedet wurden.

Ratsuchende zahlen einen freiwilligen Beitrag

Die ökumenische Ehe-und Familienberatung Sarganserland-Werdenberg steht allen Paaren und Familien offen. Ratsuchende zahlen einen freiwilligen Beitrag an die Kosten. Die katholischen und evangelischen Kirchgemeinden tragen die Beratungsstelle an der Städtchenstrasse 65 in Sargans und die politischen Gemeinden, der katholische Konfessionsteil des Kantons St. Gallen und die evangelisch-reformierte Kantonalkirche unterstützen sie finanziell.

Die Ehe- und Familienberatung Sarganserland-Werdenberg ist telefonisch unter 081 723 37 67 zu erreichen oder im Internet unter www.eheberatung-sargans-werdenberg.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.