Seniorin gibt Betrüger viel Geld

THUSIS. Eine betagte Frau ist am Donnerstag von einem Enkeltrickbetrüger um 50 000 Franken erleichtert worden. Die Seniorin war am Vormittag vom Betrüger telefonisch kontaktiert worden und übergab ihm schon am frühen Nachmittag das Geld.

Merken
Drucken
Teilen

THUSIS. Eine betagte Frau ist am Donnerstag von einem Enkeltrickbetrüger um 50 000 Franken erleichtert worden. Die Seniorin war am Vormittag vom Betrüger telefonisch kontaktiert worden und übergab ihm schon am frühen Nachmittag das Geld. Die Übergabe fand im öffentlichen Raum statt, wie die Bündner Polizei gestern mitteilte.

Der Betrug sei nach dem bekannten Enkeltrick-Muster abgelaufen, sagte Polizeisprecherin Anita Senti auf Anfrage. Der Mann habe sich am Telefon als ein Verwandter in einer Notsituation ausgegeben, der dringend Geld brauche. Die Frau glaubte ihm, ging umgehend zur Bank und gab dem Unbekannten das Geld. Nun sucht die Polizei Zeugen der Übergabe. Die Polizei rät, bei Anrufen von angeblichen Verwandten skeptisch zu sein, dem Anrufer nicht alles in den Mund zu legen und Kontrollfragen stellen. Anrufe von möglichen Enkeltrickbetrügern sollen in jedem Fall der Polizei gemeldet werden. (sda)