SCHWIMMEN: Zwei Wettkämpfe absolviert

Am Samstag zeichnete der SC Flös verantwortlich für die Organisation der Kidsliga (Kinder bis zehn Jahre) und dem Traditionsanlass Flöserfisch für Nichtlizenzierte.

Merken
Drucken
Teilen
Die Flöser Delegation schwamm am Flöserfisch und in der Kids-Liga erfolgreich. (Bild: PD)

Die Flöser Delegation schwamm am Flöserfisch und in der Kids-Liga erfolgreich. (Bild: PD)

Der zeitlich straff organisierte Wettkampftag startete mit dem ersten Teil der Kidsliga, der es den jüngsten Schwimmerinnen und Schwimmern ermöglichte, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Auf dem Programm standen eher ungewöhnliche Disziplinen, wie 25 Meter Rücken-Crawl-Beinschlag mit gestreckten Armen oder 100 Meter Freistil mit 10-Meter-Delfin­bein­schlag-Unterwasserphase nach dem Start. Teams aus Glarus, Liechtenstein, Graubünden und dem Rheintal fanden sich im Hallenbad Flös ein; gestartet wurde in drei Alters­kategorien.

Die Flöser Schwimmerinnen und Schwimmer überzeugten und gewannen zahlreiche Medaillen. Gold gab es für den siebenjährigen Julian Diez über 25 Meter Freistil und 25 Meter Rücken-Crawl-Beinschlag sowie für den neunjährigen Matisse Mamin über 50 Meter Brust mit Tauchzug nach dem Start und der Wende. Silber schnappten sich Julian Diez (sieben Jahre) und David Rozkosny (neun Jahre) über 25 Meter ­Rücken-Crawl-Beinschlag sowie Julien Hitzert (neun Jahre) über 50 Meter Rücken. Eine Bronzemedaille in der Kategorie der Zehnjährigen durfte Georgij Antipov nach 25 Meter Rücken-Crawl-Beinschlag sein Eigen nennen.

In der Mixed-Staffel verpassten Nola Menzi, David Rozkosny, Jael Dirks und Anna Lippuner ­einen Platz auf dem Podest knapp, sie belegten Rang vier. Auch Luisa Beggiato, Ranim Trabelsi, Livio Hartmann und Levente Nagypa’l zeigten starke Leistungen und schwammen neue persönliche Bestzeiten.

Starker Zulauf am Flöserfisch

Am Nachmittag kämpften am Flöserfisch über 140 Kinder und Jugendliche um die begehrten ­tönernen Medaillen in Fischform. Laura Rohrer und Dimitrios Rallis vermochten deutlich zu dominieren. Beide gewannen jeweils ­souverän über 50 Meter Freistil, 100 Meter Lagen und gemeinsam mit Michelle Wahl und Zlatko Babic sicherten sie sich auch den Sieg in der Mixed-Staffel Freistil 4 × 50 Meter. Rang drei belegte die zweite Flöser Gruppe mit Leonie Menzi, Csenge Molnàr, Dominic Dürr und Csaba Vizhanyo. In der offenen Kategorie kämpfte sich die erst 13-jährige Michelle Wahl über 100 Meter Lagen ebenfalls aufs Podest und be­legte Rang drei.

Zahlreiche weitere Medaillen gingen in verschiedenen Alterskategorien an den SC Flös. Marton Akos, Laila Dirks, Julian Diez, ­Ranim Trabelsi und Csenge ­Molnàr durften jeweils zuoberst aufs Treppchen klettern. Silber ergatterten sich Ladina Jud, David Rozkosny, Matisse Mamin, Franco Beggiato, Leonie und Nola Menzi und Csenge Molnàr. Für Bronze reichte es Julien Hitzert, Leonie Menzi und Zlatko Babic. Mit über 40 Teilnehmern im Alter von 6 bis 15 Jahren stellte der SC Flös die grösste Mannschaft und darf organisatorisch und sportlich auf einen gelungenen Anlass zurückblicken. (mw)