Schweizer stellen den Grossteil der Teilnehmer

BERGLAUF. Am Samstag, 13. Juni, um 9 Uhr fällt der Startschuss zum 16. LGT Alpin Marathon durch den Landtagspräsidenten Albert Frick. Knapp 700 Läufer sind angemeldet.

Merken
Drucken
Teilen

BERGLAUF. Am Samstag, 13. Juni, um 9 Uhr fällt der Startschuss zum 16. LGT Alpin Marathon durch den Landtagspräsidenten Albert Frick. Knapp 700 Läufer sind angemeldet.

Internationale Beteiligung

Morgen ist es soweit: Der 16. LGT Alpin Marathon steht vor der Tür. 422 Laufbegeisterte werden die gesamte Strecke von Bendern bis nach Malbun mit 42,2 km in Angriff nehmen. Den Halbmarathon Plus mit Ziel im Steg bestreiten knapp 190 Läufer, während sich 35 Teams die Marathonstrecke aufteilen und bei der Staffel starten. Der grösste Teil aller Starter stammen mit über der Hälfte der Anmeldungen aus der Schweiz, 95 Prozent davon aus dem deutschsprachigen Raum. Insgesamt gesehen gibt es aber eine internationale Beteiligung beim diesjährigen LGT Alpin Marathon, sind doch Läufer aus insgesamt 19 Ländern vertreten. Aus Liechtenstein werden 76 Personen am Start stehen. Der Vorjahresdritte Arnold Aemisegger aus Triesenberg wird den Marathon auch in diesem Jahr in Angriff nehmen, während der Unterländer Läufer Michele Paonne den Halbmarathon Plus bestreitet.

Der Vorjahressieger der Herren, Stefan Hubert, ist bislang nicht angemeldet. Bei den Damen wird die Titelverteidigerin Jasmin Nunige aus Davos, welche die letzten vier LGT Marathons für sich entscheiden konnte, um den Sieg mitlaufen. Die Rekordzeit bei den Männern hält Jonathan Wyatt (Neuseeland). Er lief im Jahr 2008 eine Zeit von 2:56:27. Zwei Jahre älter ist der Rekord bei den Frauen, aufgestellt von der Schweizerin Carolina Reiber (3:30:16).

Als Zuschauer live dabei sein

Als Zuschauer gibt es beim LGT Alpin Marathon die Möglichkeit, hautnah mit dabei zu sein und die Läufer anzufeuern. Auf der gesamten Strecke gibt es zahlreiche interessante Plätze für die Zuschauer, bei welchen vom Streckenrand aus mit den Sportlern mitgefiebert werden kann. (pd)