Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schriftstellerischer Zwischenfall

Werden wir schrecklich behandelt? Sie und ich, wir alle? Terrorisiert? Terror heisst schrecklich oder eben als Substantiv der Schrecken. Nicht unbedingt grob, eventuell sogar höflich, aber doch terrorisiert?

Werden wir schrecklich behandelt? Sie und ich, wir alle? Terrorisiert? Terror heisst schrecklich oder eben als Substantiv der Schrecken. Nicht unbedingt grob, eventuell sogar höflich, aber doch terrorisiert?

In diesen Tagen erschien mein neues Buch, und sein Titel lautet – ich gebe es zu, es ist ein schreckliches Wort – nämlich «Der Terror und die Freiheit».

Ein Mail der Marketingabteilung meines Verlages machte mich darauf aufmerksam, es sei sinnvoll, wenn mein Buch in den Suchmaschinen des Internets möglichst weit vorne und gezielt erscheinen werde. Ich erhielt Tips und Tricks – und nun wollte ich kontrollieren, ob bereits Erfolge zu verzeichnen sind.

Also gab ich bei Google das Wort Terror ein. Wie üblich bei einer Eingabe, erschienen sofort die zahllosen Dokumente, säuberlich in den langen Listen und Seiten aufgereiht. Ich schaute, las und suchte. Meinen Namen, Schlegel, fand und fand ich nicht. Die Zeit verging – und siehe da! Als sei ein Schwamm über den Bildschirm gewischt, alle Terror-Dokumente waren weg. Der Bildschirm schneeweiss.

Da öffnete sich ebenso wie von Geisterhand ein Fenster: «Wir haben auf Ihrem PC einen ungewöhnlichen Datenverkehr festgestellt.» Und sinngemäss: Wir schalten Ihnen hiermit ein geheimes Zeichen hinzu. Geben Sie uns damit zu erkennen, dass Sie «kein Roboter», der Ihren PC übernommen hat, «sondern ein Mensch» sind!

Ja, der Terror ist ein schreckliches Wort. Und darüber ist jetzt mein Buch in die Buchhandlungen gelangt. Fast hatte ich gezögert, ich hätte mit diesem Buch und Titel übertrieben. Jetzt weiss ich, es ist so.

Johann Ulrich Schlegel, Sevelen und Am Holbrig 2, 8049 Zürich

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.