Schönes, erfolgreiches Jahr

An der Hauptversammlung des Jodlerclubs Bergfinkli Grabs wurde ein neues Vorstandsmitglied gewählt und Rückschau auf ein erfolgreiches Jahr gehalten.

Drucken
Teilen
Der alte Vorstand mit (von links) Martin Lienhard, Beisitzer; Hans Vetsch, Präsident; Walter Vetsch, Aktuar (scheidet aus dem Vorstand aus); Andreas Vetsch, Kassier; Jürg Rüdisühli, Beisitzer. (Bild: pd)

Der alte Vorstand mit (von links) Martin Lienhard, Beisitzer; Hans Vetsch, Präsident; Walter Vetsch, Aktuar (scheidet aus dem Vorstand aus); Andreas Vetsch, Kassier; Jürg Rüdisühli, Beisitzer. (Bild: pd)

GRABS. Kürzlich führte der Jodlerklub Bergfinkli Grabs im Landgasthof Werdenberg in Buchs seine Hauptversammlung durch. Nach dem Nachtessen und etwas leicht verspätet eröffnete der Präsident, Hans Vetsch, die HV. Im Jahresrückblick konnte er viele und schöne Stunden des Jahres 2013 Revue passieren lassen. Angefangen mit der Jodlerunterhaltung in Grabs, gefolgt von verschiedensten privaten und öffentlichen Auftritten im und ausserhalb des Kantons und natürlich nicht zuletzt das Nordostschweizerische Jodlerfest in Wattwil. Gerade der Auftritt in Wattwil war sicher das Highlight im Jahre 2013.

Bestnote in Wattwil

Der Jodlerclub Bergfinkli konnte mit seinem Naturjodel «Zwisler» die Jury überzeugen und wurde mit der Bestnote 1 belohnt. Zusammengefasst können die Jodlerkameraden von den Bergfinkli Grabs auf ein schönes und erfolgreiches Jahr zurückschauen. Ein spezielles Dankeschön wurde den beiden «Zugpferden», Hans Vetsch (Präsident) und Timo Allemann (Dirigent), ausgesprochen. Hans Vetsch präsentierte das Jahresprogramm 2014, welches bereits mit vielen Auftritten bestückt ist. Die Höhepunkte sind sicher die Unterhaltung in Grabs und das Eidgenössische Jodlerfest in Davos. Gerade der Auftritt in Davos, wo man sich wieder vor einer externen Jury beweisen muss, gibt den Jodlern in diesem Jahr schon die Marschrichtung an.

Peter Tobler für Walter Vetsch

Das heisst viele zusätzliche Arbeitsstunden für den Dirigenten und den Chor. Aber wie heisst es doch so schön: «Ohne Fleiss kein Preis.» Walter Vetsch (Junior) hat nach 18 Jahren seinen Rücktritt als Aktuar aus dem Vorstand der Bergfinkli eingereicht.

Hans Vetsch verdankte Walter Vetschs grosse und langjährige Arbeit als Vorstandsmitglied, was mit grossem Applaus seitens der Jodlerkameraden bekräftigt wurde. Neu und als Ersatz wurde Peter Tobler einstimmig in den Vorstand gewählt.

Um 23.30 Uhr konnte Hans Vetsch die HV 2014 beenden. Bei Gesang und heiteren Diskussionen über die Schweizer Erfolge in Sotschi ging dieser Abend zur späten Stunde erfolgreich zu Ende. (pd)

Aktuelle Nachrichten