Schmuggelnde Hütebuben

Drucken
Teilen

Schmuggeln ist verboten. Der kargen Lebensumstände wegen war aber so manche Familie im Rheintal drauf angewiesen. Und das noch lange über die Mitte des letzten Jahrhunderts hinaus. So erzählt Kuno Bont etwa von Hütebuben, die seinem Grossvater beim Viehtrieb über die Grenze geholfen hätten. Auf dem Rückweg habe der eine oder andere den Schafen einen Sack mit Warenflach an den Leib geschnallt.

Auf die Frage, ob er denn auch selbst schon geschmuggelt habe, meint der Werdenberger Regisseur Kuno Bont verschmitzt: «Hätte ich das, würde ich nicht sagen, wann und wo das gewesen ist.» (mt)

Aktuelle Nachrichten