«Schlössli» kocht das Menu nach

Die gebürtige Saxerin Barbara Bernegger Baumgartner ist in der Sendung «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» vom kommenden Freitag die Gastgeberin. Ihr Menu bleibt noch geheim.

Hanspeter Thurnherr
Drucken
Das Kochen in ihrer alten Küche ist für Barbara Bernegger eine besondere Herausforderung, der sie sich bei der Sendung «Landfrauenküche» stellt. (Bild: SRF/Ueli Christoffel)

Das Kochen in ihrer alten Küche ist für Barbara Bernegger eine besondere Herausforderung, der sie sich bei der Sendung «Landfrauenküche» stellt. (Bild: SRF/Ueli Christoffel)

SAX/NYON. «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» begleitet sieben Landfrauen in ihrem Alltag und lässt sich von ihnen die Schönheiten und Spezialitäten ihrer Region zeigen. In der aktuellen und bereits neunten Staffel ist die gebürtige Saxerin Barbara Bernegger Baumgartner eine der sieben Gastgeberinnen.

Spezieller Anlass im «Schlössli»

Am nächsten Freitag, 6. November, um 20.05 Uhr wird die Sendung ausgestrahlt, bei der die Hausherrin der Domaine de Bois-Bougy im waadtländischen Nyon den Kochlöffel schwingt. Passend dazu haben ihre Verwandten und Bekannten aus der ehemaligen Heimat einen besonderen Anlass auf die Beine gestellt.

Im Restaurant & Hotel Schlössli Sax bringt das Gastgeberpaar Katja und Tieni Theuss zusammen mit Chefkoch Walter Felberbauer den angemeldeten Gästen – darunter viele Landfrauen aus der Umgebung – das «Landfrauen-Menu» von Barbara Bernegger auf den Tisch. Währenddessen kann die Sendung auf «Grossleinwand» am Fernsehen mitverfolgt werden. Was es genau zu geniessen gibt, ist ein gut gehütetes Geheimnis, das Barbara Bernegger auf Anweisung des Fernsehens auch dem W&O nicht verraten darf.

Die Lust am Kochen wecken

Die «Landfrauen»-Köchin kennt das Schlössli Sax bestens, ist sie doch in unmittelbarer Nachbarschaft aufgewachsen. Ihr Vater, ihre Schwester Ida Bernegger Hagmann («Grita Andres») und weitere Verwandte wohnen zum grossen Teil in Sax und im Werdenberg.

Bei der «Landfrauenküche» lädt je eine der Frauen ihre Mitbewerberinnen zu einem währschaften Znacht ein und versucht, sie mit dem zu überzeugen, was Stall und Boden ihrer Heimat hergeben. «Bei <SRF bi de Lüt – Landfrauenküche> stehen Familie, ehrliche Arbeit und Natur im Vordergrund. <Landfrauenküche> ist eine Wohlfühlsendung, die Lust auf Natur und herzhaftes Essen macht», schreibt Danielle Giuliani, Redaktionsleiterin Dokuserien und Reality auf der SRF-Homepage. Die Serie soll die Lust am Kochen wecken. ? LOKAL 5

Aktuelle Nachrichten