SCHIESSEN: Grümpelschiessen zum Abschluss

Auch dieses Jahr beendeten die Sportschützen Grabs ihre Saison mit diesem traditionellen Anlass, der im Schiessstand Glöggli in Grabs über die Bühne ging.

Drucken
Teilen
Schick eingekleidet und gut geschossen: Die Sportschützen Grabs. (Bild: PD)

Schick eingekleidet und gut geschossen: Die Sportschützen Grabs. (Bild: PD)

Bevor der sportliche Teil des Abends begann, blickten die Sportschützen Grabs auf das Schützenjahr 2017 zurück. So durfte natürlich das neueste Kleidungsstück des Vereins, die von Martina Kaiser organisierte neue Vereinsjacke, nicht fehlen, Danach aber waren doch alle Schützen sehr gespannt, was am Grümpelschiessen für Resultate geschossen wurden.

Dieses Jahr wurden wieder hohe Resultate erzielt. Mit der Spitzenleistung von 147 Punkten (Becherstich 97, Fleischstich 29 und Glücksstich 21 Zähler) führte René Kaiser die Rangliste an. Mit sieben Punkten Rückstand ging der zweite Rang an Ulrich Gantenbein. Mit 136 Punkten belegte Armin Spichtig und Hanspeter Herren den dritten Rang.

Für den Fleischstich mussten drei Schüsse auf die Zugscheibe abgegeben werden. Dabei war wichtig, dass im Hauptdoppel so hoch wie möglich geschossen wurde. Beim Fleischstich durfte Jan Kressig als erster ein Stück Fleisch abholen, da er die treff­sicherste Person war. Auf den nächsten Plätzen folgen René Kaiser und Paul Kaiser.

Grosser Vorsprung beim Glücksstich

Beim Grümpelschiessen mussten sechs Schüsse auf eine Kartonscheibe geschossen werden, bei welcher nicht ersichtlich war, wie viele Punkte erzielt wurden. Das Resultat wurde erst am Absenden verkündet. Mit 43 Punkten gewann in dieser Kategorie Katrin Sprecher. Mit einem riesigen Rückstand von 18 Punkten folgte Ulrich Gantenbein auf Platz zwei, den dritte Rang belegte Hans Brauchli mit 22 erzielten Punkten.

Im Becherstich rangierte sich Martina Kaiser mit 99 Punkten an erster Stelle bei den Damen. Marlies Kaiser erreichte den zweiten Rang mit 97 Punkten, ebenso viele Zähler wies zwar auch Claudia Brauchli auf, doch hatte sie weniger Innenzähler als Kaiser und wurde Dritte. Bei den Herren wurde René Kaiser mit 97 Punkten Erster. Den zweiten Rang holte sich Thomas Boxler, ebenfalls mit 97 Punkten, aber weniger Innenzähler. Den dritten Rang teilten sich Michael Kaiser und Jan Kressig mit 96 Punkten.

Dank Unterstützung vieler Gönner aus Grabs und Umgebung konnte den Schützen wiederum ein reichlich gefüllter Gabentempel präsentiert werden. Die Schützen genossen zum Teil noch einige gemütliche Stunden zusammen. (pd)