Scheiterhaufen gerät in Brand

Merken
Drucken
Teilen

Montlingen Am Freitagvormittag fing ein Scheiterhaufen vor einem Einfamilienhaus aus bislang unbekannten Gründen Feuer. Schüler meldeten den Brand ihren Lehrern, welche die Feuerwehr alarmierten. Danach versuchten die Lehrer, den Brand selbst zu löschen. Die Feuerwehr brachte den brennenden Scheiterhaufen schliesslich unter Kontrolle. Durch das Feuer wurde die Fassade des Einfamilienhauses beschädigt. Zudem entstand Rauchschaden im Hausinnern. Der Sachschaden beträgt mehr als zwanzigtausend Franken, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Wie es zum Brand gekommen ist, wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei abgeklärt. (wo)