SCHACH: Gonzen steigt in 3. Liga auf

Die Mannschaft erringt Platz eins in der Mannschaftsmeisterschaft 4. Liga Gruppe Ost 2 mit einem Auswärtssieg bei Toggenburg I in der zweitletzten Meisterschaftsrunde.

Drucken
Teilen
Martin Wyss, Präsident SC Gonzen, gratuliert Kapitän Andreas Klauser und Brett-1-Spieler Sven Bartholet zum Aufstieg. (Bild: PD)

Martin Wyss, Präsident SC Gonzen, gratuliert Kapitän Andreas Klauser und Brett-1-Spieler Sven Bartholet zum Aufstieg. (Bild: PD)

Während der SC Gonzen in der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) mit fünf Mannschaften antritt und im Jahr 2015/2016 Schweizer Meister wurde, hat der Schachclub Gonzen in der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft (SMM) nur ein Team in der 4. Liga im Einsatz. Das erklärte Ziel des Mannschaftsleiters war der Aufstieg in die 3. Liga. Das Gonzen-Team übernahm ab der ersten Runde die Spitze des Klassements dank den besten Brettpunkten. Erst in der vierten Runde gelang es Gonzen, sich mit einem Mannschaftspunkt von seinen ersten Verfolgern abzusetzen. Die sechste und zweitletzte Runde musste die Vor­entscheidung bringen. Es galt beim nominell stärksten Team der Gruppe, auswärts ein Remis zu erzielen. Dieses Ziel stellte sich als äusserst schwieriges Unterfangen heraus, trat Toggenburg 1 doch mit seiner stärksten Mannschaft an. Die Gonzen-Spieler sahen sich an vier von sechs Brettern mit stärkeren Spielern konfrontiert. Der tolle Teamgeist, gepaart mit überragender kämpferischer Einstellung, führte am Ende des Tages zum uner­warteten, aber überzeugenden 2,5:3,5-­Auswärtssieg gegen das favorisierte Toggenburg. Der Aufstieg von Gonzen 1 war eine Runde vor Schluss schon Gewissheit, da zu diesem Zeitpunkt bereits ein 6:0-Forfaitsieg in der letzten Runde feststand.

Junioren halfen bei Aufstieg tatkräftig mit

Das angestrebte Saisonziel, ab Frühling 2018 in der 3. Liga zu spielen, wurde dank einer konstanten und in entscheidenden Momenten herausragender Mannschaftsleistung erreicht. Aus dem Kollektiv ragen folgende beste Spieler hervor: Werner Zogg mit sechs Punkten aus sechs Partien, Kapitän Andreas Klauser mit vier Zählern aus fünf Spielen sowie das jüngste Teammitglied, Alexander Zogg, mit 3,5 Punkten aus sechs Partien und Sven ­Bartholet mit 3,5 Punkten aus fünf Spielen. Aus Liechtenstein gingen Alexander und Werner Zogg vor dem Start der SMM 2017 davon aus, dass sie diese für den SC Triesen spielen würden. Bei Nachfrage hätten sich für Werner Zogg zwei und für Alexander Zogg vier SMM-Einsätze angeboten, dabei wäre aber kein weiterer Junior zu Spielmöglichkeiten gekommen. Dank dem SC Gonzen konnten nun beide in die Stammmannschaft eintreten und damit ­jedes der sechs Spiele bestreiten. Das Duo ist natürlich begeistert, dass durch ihre Mithilfe der SC Gonzen Gruppensieger von acht Mannschaften wurde und somit den Aufstieg in die 3. Liga geschafft hat. (pd)