Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SAX: Vom Wintersturm freigelegt

In einem eingestürzten Stall wurden längst vergessene Sprengmittel gefunden. Das Material wurde fachgerecht entsorgt.
Sprengmittel und Sicherheitsanzünder: In einem eingestürzten Stall in Sax nach dem Sturm «Burglind» gefunden. (Bild: Kantonspolizei)

Sprengmittel und Sicherheitsanzünder: In einem eingestürzten Stall in Sax nach dem Sturm «Burglind» gefunden. (Bild: Kantonspolizei)

Kürzlich ist die Kantonspolizei St. Gallen über einen Sprengmittelfund informiert worden. Die Sprengmittel befanden sich in einem eingestürzten Stall und kamen bei Aufräumarbeiten zum Vorschein. Die Kantonspolizei stellte 50 Kilo Plastex, 18 Kilo Gelatine, 100 Sprengkapseln und 80 m Sicherheitsanzündschnur sicher. Das geht aus einer Medienmitteilung hervor.

Das Stallgebäude hielt dem heftigen Wintersturm «Burglind» zu Jahresbeginn nicht stand und stürzte ein. Bei den Aufräumarbeiten entdeckte der Besitzer der Liegenschaft die Sprengmittel unter den Trümmern. Diese lagerten bis dahin vergessen und unentdeckt unter dem Dach des Gebäudes. Die Entsorgung musste von Fachleuten der Polizei in einem Steinbruch vorgenommen werden. (ab)5

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.