Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SARGANS: Neue Sammelstelle ist entstanden

Die Käppeli Umwelt AG hat eine Grosssammelstelle für Material fast aller Art geschaffen. Die Anlieferung von wiederverwertbarem Abfall steht auch dem Gewerbe und Privaten aus der Region offen.
Thomas Schwizer
«Eco» führt die Kunden mittels Touchscreen durch die Schritte in der neuen Sammelstelle. (Bild: Andreas Hörner)

«Eco» führt die Kunden mittels Touchscreen durch die Schritte in der neuen Sammelstelle. (Bild: Andreas Hörner)

Thomas Schwizer

thomas.schwizer@wundo.ch

Die meisten Wertstoffe, die wieder verwertet werden können, nimmt jeweils die Sammelstelle in der Wohngemeinde zu deren fest gelegten Öffnungszeiten kostenlos entgegen. Das gilt aber jeweils nur für Haushalt-Kleinmengen. Wenn jemand neue Gehwegplatten verlegt, stellt sich die Frage, wo er die vielen alten entsorgen kann. «Wo kann ich alte und defekte Möbel, lackiertes oder mit Farbe bestrichenes Altholz entsorgen?»: Auch diese Frage stellen sich Hausbesitzer immer wieder.

Der Verein für Abfallentsorgung (VfA) nimmt bei der Kehrichtverwertungsanlage (KVA) in Buchs bzw. in der Recyclieranlage in Sennwald Wertstoffe jeglicher Art kostenpflichtig zur Entsorgung entgegen. In der Recyclieranlage in Sennwald wird auch Altholz (zum Beispiel Spanplatten oder lackierte Holzlatten) gesondert für die sachgerechte Verwertung angenommen.

Eine weitere Möglichkeit bietet sich nun im überdachten Ecohof der Käppeli Umwelt AG in Sargans, der nahe der Markthalle Schohl liegt. Hier werden mit Ausnahme von Sonderabfällen wie Farben, Lacke oder Giftstoffe alle Arten von Wertstoffen zur Entsorgung angenommen.

«Wie haben für unser Unternehmen selbst einen Umschlagplatz für Wertstoffe von unseren Baustellen realisiert», heisst es bei der Käppeli-Gruppe. Da die Infrastruktur eh vorhanden und der Ecohof tagsüber bedient sei, habe man die Annahme auch für Gross- und Kleinkunden, also Gewerbebetriebe und Private, geöffnet. Man sehe sich keineswegs als Konkurrenz zu den Gemeindesammelstellen, sondern als Ergänzung, heisst es auf Nachfrage. Das sehen auch die Gemeinde Sargans und der VfA so.

Für die Käppeligruppe selbst bringt der Ecohof einen ökologischen Vorteil, fallen doch dank dieser eigenen Sammelstelle zahlreiche Fahrten nach Buchs oder Sennwald weg. Und wenn dann ein Teil des Abgabegutes doch zur Verbrennung/thermischen Verwertung in die KVA geliefert werde, sei dies mit vollen Lastwagen möglich.

Sonderabfälle wie Altöl, Farben und Lacke müssen dagegen weiterhin ausschliesslich bei der Giftsammelstelle in der KVA in Buchs abgegeben werden. Das ist in kleineren Mengen kostenlos und sie ist jeden Mittwoch geöffnet. Hier können rund um die Uhr auch Tierkadaver abgegeben werden.3

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.