Samuel Elkuch erzielte 1. Rang

HAAG. Der Werkzeughersteller Fraisa fordert jährlich den Schweizer Technologienachwuchs zu einem Wettkampf auf. Die talentierten Berufsleute zeigen in der selektiven «Schweizer Meisterschaft» der Polymechaniker, Mikromechaniker und Produktionsmechaniker, was sie in ihrer Ausbildung gelernt haben.

Drucken
Teilen

HAAG. Der Werkzeughersteller Fraisa fordert jährlich den Schweizer Technologienachwuchs zu einem Wettkampf auf. Die talentierten Berufsleute zeigen in der selektiven «Schweizer Meisterschaft» der Polymechaniker, Mikromechaniker und Produktionsmechaniker, was sie in ihrer Ausbildung gelernt haben. Die Lernenden der Sulzer Mixpac AG in Haag konnten bereits in den vergangenen Jahren stets mit Spitzenplätzen auf sich aufmerksam machen. So auch in diesem Jahr: Der junge Samuel Elkuch aus Nendeln, der als Polymechaniker im zweiten Lehrjahr teilnahm, wurde bei der Preisverleihung im Juni mit einem 1. Rang im CNC-Fräsen ausgezeichnet. «Ich freue mich sehr über diesen Erfolg. Mein erlerntes Wissen konnte ich während des Wettbewerbs unter Beweis stellen. Zudem erhält man spannende Einblicke, was andere Lernende können – ein fairer Wettbewerb», so Elkuch. (pd)

Aktuelle Nachrichten