Samichlausfeier auf dem Dorfplatz

AZMOOS. Inmitten von Finnenkerzen, feinem Glühwein und Raclette vom Volg warten die Besucher gemeinsam auf den Samichlaus. Der Samichlaus und Schmutzli mit Pony treffen am Freitag, den 4. Dezember, um ca.

Drucken
Teilen

AZMOOS. Inmitten von Finnenkerzen, feinem Glühwein und Raclette vom Volg warten die Besucher gemeinsam auf den Samichlaus. Der Samichlaus und Schmutzli mit Pony treffen am Freitag, den 4. Dezember, um ca. 18 Uhr auf dem Dorfplatz in Azmoos ein und bringen den Kindern, welche Klaussprüchli vortragen oder ein Liedchen singen, feine Sachen mit. Die Klausfeier wird umrahmt mit einer Delegation der Bläsergruppe von der Musikgesellschaft Azmoos.

Eröffnung des Weihnachtsfensters

AZMOOS. Am Samstag, dem 5. Dezember, um 17 Uhr stimmt die Musikgesellschaft Oberschan die Besucher auf die Vorweihnachtszeit ein, und anschliessend wird das zur Tradition gewordene Weihnachtsfenster im Museum enthüllt. Die Eröffnung des Weihnachtsfensters findet im Museum Postlis Stadel statt. Danach treffen der Samichlaus und Schmutzli im Museum ein und verteilen an die Kinder feine Süssigkeiten. Kleine Festwirtschaft mit warmen Getränken und Backwaren wird von den Museumsmitgliedern geführt.

Adventskränze verkaufen

RÜTHI. Im Anschluss an den 18-Uhr-Gottesdienst morgen Samstagabend verkaufen Primarschüler und Ministranten ihre selbsthergestellten Adventskränze und -gestecke. Der Erlös ist bestimmt für die Winterhilfe Rüthi. Es wird darum gebeten, die Kranz-Rohlinge nach Weihnachten an Lisbeth Büchel zurückzugeben oder sie im bereitgestellten Korb beim Opferkerzen-Ständer in der Kirche Rüthi zu deponieren.

Adventssingen und Chlausschellen

SALEZ. Am Sonntag, 6. Dezember, um 16 Uhr singt der Gemischte Chor Salez-Haag beim traditionellen Adventssingen vorweihnachtliche Lieder in der evangelischen Kirche. Unterstützt wird er dabei von der Vandanser Stubenmusik aus dem Montafon sowie Karl Hardegger an der Orgel. Zwischen den Liedbeiträgen liest Pfr. Helmut Heck besinnliche Texte zur Adventszeit. Am Ende des Konzertes wird der alte Salezer Brauch des Chlausschellens gepflegt, und die Kinder werden mit einem Lied ausgesendet.