Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SALEZ: Lehrgang bis 2019 ausgebucht

Seit zehn Jahren gibt es die Kräuterakademie. Der Lehrgang erfreut sich einer enormen Beliebtheit – besonders bei Frauen. Morgen wird das Jubiläum gefeiert.
Corinne Hanselmann
Das Bestimmen und Verarbeiten von Pflanzen ist ein zentrales Thema der Kräuterakademie. (Bild: PD)

Das Bestimmen und Verarbeiten von Pflanzen ist ein zentrales Thema der Kräuterakademie. (Bild: PD)

Corinne Hanselmann

corinne.hanselmann@wundo.ch

Dass zahlreiche fast vor der Haustüre wachsende einheimische Pflanzen als Heilpflanzen, in der Küche oder zum Färben von Stoffen gebraucht werden können, wissen viele nicht. Ein Fundus von über 1500 verschiedenen Pflanzen ist in der Region zu finden. Aus dieser Vielfalt ­verwendbare Arten richtig zu bestimmen und sinnvoll anzuwenden, lernen die Absolventinnen und Absolventen der Kräuterakademie. Im zwölf Module umfassenden und rund 15 Monate dauernden Lehrgang erfahren die Teilnehmenden beispielsweise, was Heilendes am Wegesrand wächst, wie Heilpflanzen verarbeitet werden, welche Wildpflanzen in der Küche gebraucht werden können oder wie man Kräuter im Garten anbaut.

Jede Klasse war voll besetzt

Seit zehn Jahren gibt es den Lehrgang, der unter dem Patronat des Landwirtschaftlichen Zentrums St. Gallen, des Kantonalen Bäuerinnenverbands und des St. Galler Bauernverbands, der Botanisch-Zoologischen Gesellschaft Liechtenstein-Werdenberg-Sarganserland, Pro Natura St. Gallen-Appenzell und WWF St. Gallen steht. Mit dem Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs besteht eine Bildungspartnerschaft. Und der Lehrgang ist seit Beginn sehr beliebt. «Sämtliche Jahrgänge waren ausgebucht», sagt Voji Pavlovic, der die Kräuterakademie gründete und bis heute leitet. Rund 450 Personen haben die Ausbildung schon besucht. Wer sie absolvieren möchte, braucht Geduld. Die nächsten noch freien Plätze sind im Lehrgang, der 2019 beginnt, vor­handen. Der Kurs mit Beginn im Jahr 2018 ist bereits restlos aus­gebucht. Jährlich werden zwei Klassen parallel geführt, mit total 40 Teilnehmenden.

Wer sich ein Bild über die vielfältigen Ansätze des einzigartigen Kräuterakademie-Lehrgangs machen möchte, kann dies morgen zwischen 10 und 17 Uhr tun. Anlässlich des 10-Jahr-Jubiläums bietet sich am Landwirtschaftlichen Zentrum in Salez einen Einblick in die Welt der Kräuter an. Zudem bieten ehemalige Absolventen ihre selbsthergestellten Kräuterprodukte an, und es gibt kulinarische Köstlichkeiten in verschiedenen Beizli. 3

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.