Saisonabschluss mit Grümpelschiessen

Mit dem Grümpelschiessen haben die Gamser Tellschützen kürzlich ihre Saison abgeschlossen. Auf dem Schönenberg fand sich eine stattliche Anzahl von Schützen ein, die sich ein letztes Mal im Wettstreit mit den Kameraden massen.

Drucken
Teilen
Die Podestplätze der Kombination: Simon Eggenberger, Alfred Sonderegger und Hanspeter Lenherr (von links). (Bild: pd)

Die Podestplätze der Kombination: Simon Eggenberger, Alfred Sonderegger und Hanspeter Lenherr (von links). (Bild: pd)

SCHIESSEN. Wie gewohnt galt es zuerst, drei Schüsse ohne Anzeige auf die 100er-Scheibe abzugeben. Beim Eröffnungsstich gewinnt nicht der Schütze mit den meisten Punkten, sondern derjenige mit etwas Glück. Somit können auch weniger Aktive die vordersten Ränge erreichen.

Hervorragende Resultate

Danach konnten die restlichen Stiche gelöst und geschossen werden. Da mit allen Waffen in nur einer Kategorie geschossen wurde, erhielten die Sturmgewehr- sowie die Karabinerschützen einen Punktezuschlag gegenüber den Standardgewehren. Gelöst werden konnte der Auszahlungsstich (vier Schuss A100), der Ehrengabenstich (fünf Schuss A100) sowie der Grümpelstich (zehn Schuss A10 ungezeigt). Der Grümpelstich wird weder auf der Trefferanzeige noch auf dem Drucker sichtbar angezeigt, somit müssen die Schützen zur Auflösung des Resultats auf das Grümpelabsenden warten.

Am Ende des Schiessens war klar, dass auch dieses Jahr wieder hervorragende Resultate geschossen wurden. Das Absenden fand kürzlich statt. Dank Unterstützung vieler Gönner aus Gams und Umgebung konnte den Schützen wiederum ein reich gefüllter Gabentempel präsentiert werden.

Simon Eggenberger blieb stehen

Der Eröffnungsstich wurde auf bewährte Art und Weise abgehalten. Alle Teilnehmer mussten sich von den Stühlen erheben und sie durften sich erst wieder setzen, als ihr Name aufgerufen wurde. Zuerst wurden die Schützen in den hintersten Rängen aufgerufen. Zu guter letzt stand nur noch Simon Eggenberger, er durfte somit als Preis für Platz eins ein Goldplättchen von 2,5 Gramm in Empfang nehmen.

Um Geld ging es auch als nächstes. Der Sieger des Auszahlungsstichs war mit hervorragenden 390 Punkten Andreas Scherrer vor Patrik Lenherr mit ebenfalls 390 Punkten.

Fleisch und Quiz

Beim Ehrengabenstich gab es wunderschöne Fleischpreise zu gewinnen. Die Abgabe der Preise erfolgt bei diesem Stich abwechslungsweise an aktive und nicht aktive Schützen. Sieger wurde Alfred Sonderegger mit 484 Punkten. Als Auflockerung gab es ein Quiz mit einer Schätzfrage. Am nächsten beim richtigen Resultat lag Walter Dürr.

98 Punkte reichten für Sieg

Wie bereits in den letzten Jahren wurden beim Grümpelstich hervorragende Resultate geschossen. Dieses Jahr benötigte der Sieger zum Erstaunen vieler Schützen nicht wie in den vergangenen Jahren 100 Punkte, um diesen Stich zu gewinnen. Das Niveau war aber trotzdem sehr hoch, lag man doch mit 90 Punkten nur auf dem 15. Rang. Mit einer Spitzenleistung von 98 Punkten führte Hanspeter Lenherr die Rangliste an. Rang zwei ging mit 97 Punkten an Alfred Sonderegger, ebenfalls mit 97 Punkten belegte Monika Lenherr den dritten Rang.

Rangliste etwas durchgerüttelt

Mit diesen Grümpelresultaten wurde die Rangliste der Kombination noch etwas durchgerüttelt. Den Sieg mit dem Total von 183,6 Punkten holte sich schliesslich Alfred Sonderegger. Rang zwei belegte in dieser Wertung Simon Eggenberger mit 180,6 Punkten, Hanspeter Lenherr (180,1 Punkte) rückte mit dem Sieg im Grümpelstich auf Rang drei vor. (pd)

Eröffnungsstich: 1. Simon Eggenberger 171 Punkte. 2. Mario Scherrer 161. 3. Anton Lenherr 150.

Auszahlungsstich: 1. Andreas Scherrer 390. 2. Patrik Lenherr 390. 3. Simon Eggenberger 384.

Ehrengaben nicht lizenzierte: 1. Peter Kaiser 450. 2. Peter Vetsch 438. 3. Philipp Dürr 429.

Ehrengabe lizenzierte: 1. Alfred Sonderegger 484. 2. Monika Lenherr 468. 3. Paul Kaiser 467.

Grümpelschiessen: 1. Hanspeter Lenherr 98. 2. Alfred Sonderegger 97. 3. Monika Lenherr 97.

Kombination: 1. Alfred Sonderegger 183,6. 2. Simon Eggenberger 180,6. 3. Hanspeter Lenherr 180,1.

Komplette Rangliste: www.tellgams.ch