RÜTHI: Chor hofft auf Neuzugänge

Kürzlich trafen sich die Sänger des Männerchors zur Hauptversammlung.

Drucken
Teilen

Präsident Matthis Schneider konnte nach dem feinen Nachtessen aus der Küche des Restaurants Kamor nebst Aktivmitgliedern auch nicht mehr aktive Ehrenmitglieder und Veteranen begrüssen. Anschliessend führte er speditiv durch die Versammlung. Im Jahresbericht schaute der Präsident auf ein äusserst gelungenes Vereinsjahr zurück. Auch Dirigent Lukas Breuss gab im Jahresrückblick seiner Freude Ausdruck, auf ein gelungenes 2016 zurückschauen zu können. Bei einer Reihe von Auftritten habe der Chor mit dem Gesang vielen Menschen Freude bereitet und dafür viele tolle Rückmeldungen erhalten.

Die Änderungen der bestehenden, am 3. März 2006 in Kraft getretenen Statuten, wurden von der Versammlung einstimmig angenommen. Der langjährige, bewährte Kassier Hans Amgarten konnte den Anwesenden nicht nur Erfreuliches berichten. Er dankte allen und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass er die Kasse Ende 2017 ausgeglichen präsentieren kann. Jahresberichte und Protokolle wurden mit Applaus angenommen.

Leo Bösch war im vergangenen Jahr der fleissigste Sänger, er fehlte kein einziges Mal. Für ­ausgezeichneten Probenbesuch konnten 11 weitere Sänger ein Präsent entgegennehmen. Der Verein hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Um diese umzusetzen, hofft er auf neue Sänger, um den Gesang als wahrscheinlich die älteste und ursprünglichste musikalische Ausdrucksform des Menschen auch in Zukunft zu erhalten.

Die erste Hälfte des Jahres 2017 steht ganz im Zeichen der Vorbereitungen auf den Unterhaltungsabend am 6. Mai, unter dem Titel «Eine Reise nach Wien». Nach der Versammlung stimmte der Dirigent einige Lieder an, bevor dann bei allerlei Gedankenaustausch das gemütliche Beisammensein gepflegt wurde. (pd)