Rücktritt von Bigna Windmüller

SARGANS. Bigna Windmüller hat sich entschieden, auf Ende Saison ihre Karriere als Skispringerin zu beenden.

Merken
Drucken
Teilen

SARGANS. Bigna Windmüller hat sich entschieden, auf Ende Saison ihre Karriere als Skispringerin zu beenden. Die 23jährige Sarganserin hat die Schweiz sowohl bei der Weltmeisterschafts-Premiere der Skispringerinnen 2009 in Liberec als auch am ersten Damenspringen an den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi vertreten. Das beste Karriereergebnis gelang Bigna Windmüller im Januar mit dem dritten Rang beim Weltcup in Zao. «Die vergangenen Jahre über durfte ich dank des Skispringens sehr viel erleben und habe in dieser faszinierenden Sportart viel Neues gelernt, was mich dankbar und stolz auf eine tolle Zeit zurückblicken lässt. Nun werde ich meine beruflichen Pläne in die Hand nehmen und freue mich auf einen neuen Lebensabschnitt», zieht Bigna Windmüller eine positive Bilanz. (pd)