Rothmund im Aufbautraining

SKI. Die Azmooser Skirennfahrerin Jasmin Rothmund, seit geraumer Zeit in den Diensten des Liechtensteinischen Skiverbandes (LSV), hat noch immer mit ihrer Verletzung aus dem Januar 2014 zu kämpfen.

Merken
Drucken
Teilen

SKI. Die Azmooser Skirennfahrerin Jasmin Rothmund, seit geraumer Zeit in den Diensten des Liechtensteinischen Skiverbandes (LSV), hat noch immer mit ihrer Verletzung aus dem Januar 2014 zu kämpfen. Wie ihr Trainer Norbert Cory in der gestrigen Ausgabe im Liechtensteiner Volksblatt sagt, befinde sie sich weiterhin im Aufbautraining. Wann sie zurückkommen werde, seit derzeit nicht nicht absehbar, so der LSV–Trainer weiter. Man müsse sich in Geduld üben, die Fahrerin nicht unnötig stressen und dem Aufbau seine Zeit geben. Alsbald sie wieder fit sei, will man sie in Liechtenstein so gut wie möglich fördern. (wo)