Rotary spendet für Minenopfer

Maienfeld/Region Am Samstag haben Rotaryclubs landesweit für Minenopfer gesammelt, rund 612 000 Franken. Aktive aus Graubünden, Glarus, Liechtenstein, dem Sarganserland und dem Rheintal waren mit einem kleinen Fest bei der Sache.

Merken
Drucken
Teilen

Maienfeld/Region Am Samstag haben Rotaryclubs landesweit für Minenopfer gesammelt, rund 612 000 Franken. Aktive aus Graubünden, Glarus, Liechtenstein, dem Sarganserland und dem Rheintal waren mit einem kleinen Fest bei der Sache. Der Maienfelder Anlass steuerte dazu 10 000 Franken bei, dazu kommen Spenden der daran beteiligten Clubs in Höhe von rund 40 000 Franken

Rund 250 Personen – weit über die Zahl der Clubmitglieder hinaus – sind am Samstag der Einladung zum Etappenfest nach Maienfeld gefolgt. Mine-Ex ist seit 20 Jahren in Kambodscha aktiv und bietet in zwei Rehazentren medizinische Versorgung für Menschen an, die eine Prothese brauchen. Die Prothesen werden von Einheimischen, viele von ihnen selbst Opfer, in einer Fabrik in Phnom Penh hergestellt. Die Fabrik wird ebenso von Mine-Ex unterstützt wie eine Schule für Prothetik. Hier erhalten junge Leute eine Lehre und können das Erlernte gleich bei ihren Patienten anwenden. (rem)