Roman Zogg tritt nicht mehr an

Quarten Ganze 17 Stimmen haben Roman Zogg (parteilos) vor acht Tagen gefehlt, um für weitere vier Jahre als Gemeindepräsident von Quarten gewählt zu werden. Seit gestern ist nun klar – dieses Ergebnis hat Konsequenzen. Denn Zogg bestätigte, dass er zum zweiten Wahlgang vom 27.

Merken
Drucken
Teilen

Quarten Ganze 17 Stimmen haben Roman Zogg (parteilos) vor acht Tagen gefehlt, um für weitere vier Jahre als Gemeindepräsident von Quarten gewählt zu werden. Seit gestern ist nun klar – dieses Ergebnis hat Konsequenzen. Denn Zogg bestätigte, dass er zum zweiten Wahlgang vom 27. November nicht mehr antreten wird. Zogg war damit sechs Jahre lang Gemeindepräsident in Quarten, zuvor war er Gemeindepräsident von Sevelen, wurde dort allerdings abgewählt. (wo)